Pre-Sale der Tissot T-Touch Connect Solar startet am 2. November

Donnerstag, 29. Oktober 2020

tissot t-touch connect solar smartwatch_1

Im März dieses Jahres wurde bekannt, dass der renommierte Uhrenhersteller Tissot seine T-Touch Connect Solar auf den Markt bringt. Sie verkörpert insofern eine Besonderheit, da sie das erste Modell überhaupt ist, welches mit dem von der Swatch Group entwickelten Betriebssystem SwAlps arbeitet. Es zeichnet sich durch eine außergewöhnlich energiesparende Performance aus. Bei dieser Hybrid Smartwatch kommt noch hinzu, dass sie Solarenergie nutzen kann. Am 2. November lässt sie sich vorbestellen, wie die Schweizer nun mitgeteilt haben.

Der Pre-Sale der Tissot T-Touch Connect Solar beginnt dementsprechend ab der kommenden Woche. Ausgeliefert wird sie voraussichtlich gegen Ende November oder spätestens Anfang Dezember. Insgesamt stehen sechs Ausführungen zur Auswahl. Davon sind fünf Versionen mit einem Armband aus Kautschuk ausgestattet. Komplettiert wird das Sextett durch ein Modell mit einem Gliederarmband aus Titan. Das mag ohnehin ein gutes Stichwort zu sein, denn auch das Gehäuse der Hybrid Smartwatch ist aus diesem Material gefertigt. Bei der Lünette setzt Tissot unterdessen auf Keramik.

Damit wird die Tissot T-Touch Connect Solar ihrem Anspruch als luxuriöser Zeitmesser gerecht. Obendrein gilt sie bis zu 100 Meter als wasserdicht. Preislich sortiert sie sich je nach Variante zwischen gut 900 Euro und etwas mehr als 1.000 Euro ein. Mehrere Monate soll die Smartwatch ohne eine Aufladung auskommen, verspricht der Hersteller. Sie kann sowohl künstliches Licht, als auch Sonnenergie nutzen, um ihren Akku zu füllen.

tissot-t-touch-connect-solar-smartwatch_1

Insgesamt vier Jahre Entwicklungsarbeit, rund 45 Millionen Euro an Investitionen und 35 Patentanmeldungen stecken in der Tissot T-Touch Connect Solar. In das Ziffernblatt ist ein Touch-Display eingearbeitet. Hier finden die Nutzer Informationen wie die aktuell zurückgelegte Schrittzahl, die absolvierte Distanz oder die verbrannten Kalorien vor. Zudem erhalten sie einen Wetterbericht und werden zu Mitteilungen sowie Anrufen benachrichtigt, die auf dem gekoppelten Smartphone eintreffen. Kompatibel ist die Hybrid Smartwatch nicht nur mit Android und iOS, sondern künftig auch mit Harmony OS aus dem Hause HUAWEI.

Ein Höhenmesser, ein Kompass oder auch eine Temperaturmessung sind weitere Fähigkeiten der T-Touch Connect Solar von Tissot. Der Vorteil des hauseigenen Betriebssystems besteht darin, dass das Unternehmen von keinem Partner abhängig ist, sondern Änderungen und Erweiterungen komplett in Eigenregie umsetzen kann. Für Sommer des kommenden Jahres ist eine Neuerung geplant: Über das integrierte GPS Modul werden die Träger die Möglichkeit haben, sich zu einem gespeicherten Ziel von der intelligenten Uhr navigieren zu lassen. Auch für Radfahrer ist ein Feature vorgesehen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.