Profitiert der komplette Smartwatch-Markt von der Apple Watch Series 3?

Dienstag, 29. August 2017

Apple Watch Series 2 Herren SmartwatchAm gestrigen Montag enthüllte Fitbit mit der Iconic seine lang erwartete erste Smartwatch. Dieser wurde schon im Vorfeld der Präsentation nachgesagt, dass sie das Potenzial habe, auch der Apple Watch Konkurrenz zu machen. Der Hersteller aus Cupertino zieht wohl bald nach und enthüllt mit großer Wahrscheinlichkeit in den kommenden Wochen seine mittlerweile dritte Generation. In den Handel kommen dürfte diese aller Voraussicht nach als Apple Watch Series 3. Eine aktuelle Studie behauptet, dass der intelligenten Uhr das Potenzial innewohnt, dem Smartwatch Markt im Allgemeinen zu einem weiteren Auftrieb zu verhelfen.

An der Untersuchung haben Marktforschungsunternehmen aus den USA gearbeitet. Sie zeigen die Entwicklung der Nachfrage bei Smartwatches auf und stellen diese mit Apple in Zusammenhang. Schon als 2015 die erste intelligente Uhr der Marke erschien, wuchs der Markt um 500 Prozent. Apple ist also als eine Art Zugpferd der Branche zu verstehen. Diese Rolle wird das Unternehmen wohl auch in diesem Jahr unterstreichen.

Eine der wichtigsten Neuerungen der Apple Watch Series 3 soll ein verbauter LTE-Chip sein. Dieser erlaubt einerseits die Unabhängigkeit vom iPhone und damit das Surfen, Telefonieren und den Nachrichtenaustausch direkt über das Handgelenk. Mit diesem Feature, so behaupten die Analysten, stärkt Apple als populärer Name das allgemeine Interesse an Smartwatches. Andere Hersteller könnten dementsprechend auch davon profitieren und mehr ihrer Modelle an die potenziellen Neukunden ausliefern. Für das Jahr 2021 prognostizieren die Experten Verkäufe von knapp 81 Millionen Smartwatches weltweit. Bis dahin sollen aber bereits mehr als 310 Millionen Wearables über die Ladentheken gehen.

Apple Watch Einfluss auf den Smartwatch Markt

Abgesehen vom LTE-Chip ist jedoch nur sehr wenig zu den Eigenschaften der Apple Watch Series 3 gewiss. Hieß es noch vor einigen Wochen, dass ein verändertes Design denkbar wäre, so gehen die meisten mittlerweile davon aus, dass sich Apple auch bei der dritten Generation seiner Linie treu bleibt. Ob die smarten Armbänder, die unter anderem zur Blutzuckermessung über die Haut in der Lage sein sollen, schon bei der Watch Series 3 integriert sind, bleibt vorerst abzuwarten.

Die Watch Series 3 erhält mit watchOS 4 dann auch eine aktualisierte Betriebssystem-Version. Wie dazu bereits bekannt ist, lassen sich künftig dank der Software noch mehr Sportarten mit der Smartwatch aufzeichnen. Neu kommen unter anderem Badminton, Kickboxen, Surfen, Skaten oder auch Ausdauer-Einheiten auf dem Stepper hinzu. Vorzumerken ist offenbar bereits der 12. September als diesjähriger Präsentationstermin für die Smartwatch. Mehrere US-Medien berichten unter Berufung auf Insider, dass Apple an diesem Datum eine Keynote plant, zu welcher unter anderem auch das iPhone 8 enthüllt wird.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.