Samsung Chips könnten in der Apple Watch zum Einsatz kommen

Samstag, 13. Dezember 2014

Kleine und besonders leistungsstarke Prozessoren von Samsung kommen Gerüchten zufolge in zukünftigen Geräten von Apple zum Einsatz. Vor allem die Apple Watch würde von einem solch effizienten Chip profitieren.

Apple Watch

Der asiatische Insider Kim Ki-nam, der enge Kontakte zur Chipherstellung des südkoreanischen Unternehmens Samsung pflegt, bestätigte nun einer Zeitung, dass die Marke hinter den Galaxy-Geräten mit der Produktion der 14-Nanometer-Chips für Apples iPhone 7 begonnen habe. Ob dieser Prozessor ebenso in der neuen Apple Watch verbaut ist nicht bekannt. Es wird allerdings damit gerechnet, denn durch die neue Bauweise bietet sich dieser Chip aufgrund seiner geringen Größe sehr gut in diesem Wearable an.

14nm-Prozessor in der Apple Watch?

Bei der ersten Vorstellung der Apple Watch zur Keynote zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurde bereits bekannt gegeben, dass Apple in der smarten Uhr den Apple S1 Prozessor verbaut. Dieser SoC stellt ein Modul dar, das neben dem eigentlichen Chip auch den Arbeitsspeicher sowie den Flash-Speicher beinhaltet. Weitere Details zum Chip gab apple hingegen nicht bekannt. Um jeden Millimeter Freiraum im Chassis der Apple Watch verwenden zu können, würde sich ein 14nm-Prozessor besonders bei einer kleinen Smartwatch auszeichnen. Wer allerdings für die Fertigung des Apple S1 verantwortlich ist, bestätigte Apple zur letzten iPhone-Keynote nicht. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass der besagte Produktionsstart des neues Prozessors eng mit dem Release der Apple Watch im Frühjahr 2014 zusammenhängt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.