Samsung Galaxy Watch 2: Randloses Display als Kernfeature?

Freitag, 21. Juni 2019

Samsung Smartwatch_2

Die Anzeichen verdichten sich, dass in wenigen Wochen eine neue Smartwatch aus dem Hause Samsung auf der Bildfläche auftaucht. Nachdem erst Ende Mai die dazugehörigen Modellnummern die Runde machten, gibt es jetzt abermals frische Erkenntnisse. Nun ist der interne Codename der intelligenten Uhr an die Öffentlichkeit gelangt und außerdem scheint der Hersteller aus Südkorea eine Neuerung für die Lünette der Galaxy Watch 2 vorzusehen.

„Renaissance“ – das ist nicht nur eine Kulturepoche, die im 15. Jahrhundert begann und das französische Wort für Wiedergeburt, sondern auch die interne Namensgebung für die Samsung Galaxy Watch 2. Allerdings bleibt vorerst noch völlig unklar, was das Unternehmen damit wieder aufleben lassen möchte. Freilich gäbe das Grund für wilde Spekulationen, doch viel interessanter ist eine andere neu zu Tage getretene Information.

So hat sich Samsung erst kürzlich die Markenrechte an den Bezeichnungen „Touch Bezel“, „Digital Bezel“ und „Touch Wheel“ schützen lassen. Das gibt schon reichlich Anlass zur Vermutung, dass der Hersteller seine drehbare, physische Lünette – im Englischen „Bezel“ – in digitale Form ummünzt. Dementsprechend würde die Smartwatch nahezu randlos gestaltet sein, sofern sich der Ring um das Display tatsächlich in einen berührungsempfindlichen Bereich verwandelt. Um zu scrollen, genügt dann ein Streichen des Fingers über diese digitale Fläche.

Samsung Galaxy Watch Smartwatch

Wie denkbar ist dieses Feature? Die Wahrscheinlichkeit liegt durchaus hoch, da Samsung schon in der Vergangenheit Patente entwarf, die in genau diese Richtung deuteten. Des Weiteren könnte diese digitale Lünette zusätzliche Vorteile mit sich bringen: Das ohnehin schon geringe Gewicht der Smartwatch reduziert sich dadurch noch einmal und gegebenenfalls lässt sich auch der Gehäusedurchmesser verringern. Ob letzteres tatsächlich notwendig ist, sei einmal dahingestellt. Schließlich gibt es die derzeit aktuelle Samsung Galaxy Watch in zwei Varianten: Als kompaktes Modell mit 42 Millimetern Durchmesser sowie eine großzügigere Ausführung mit 46 Millimetern.

Die Galaxy Watch 2 erscheint im Übrigen abermals in zwei Versionen. Das hatte zuletzt bereits die Meldung zu den Modellnummern der Uhr zu Tage gebracht. Als Farben sind offenbar Silber, Gold und Schwarz vorgesehen. Ein interner Speicher von 4 Gigabyte ist ebenfalls eines der bekannten Merkmale. Beim Vorstellungstermin der Smartwatch dürfte es keine Überraschung geben: Mit ziemlicher Sicherheit präsentiert Samsung die Uhr abermals gemeinsam mit der neuen Generation des Galaxy Note. Der Vorstellungstermin ist auf den 7. August datiert.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.