Samsung Galaxy Watch 4 offenbart sich vorzeitig durch Fauxpas

Donnerstag, 15. Juli 2021

leak samsung galaxy watch 4 smartwatch

Die Smartwatches von Samsung gehören traditionell zu den Modellen, über die im Vorfeld einer Präsentation besonders viele Informationen im Umlauf sind. Technische Details, potenzielle Funktionen und Bilder – all das sickert oftmals schon Wochen vor einer Präsentation durch. Nicht anders verhält es sich in diesem Jahr mit der Galaxy Watch 4. Die Südkoreaner haben selbst vorausgeschickt, dass sie künftig auf Googles Wear Betriebssystem setzen, bei dessen Konzeption sie ein entscheidendes Wörtchen mitreden dürfen. Fraglich ist jedoch, ob sie über den aktuellen Fauxpas von Versandhändler Amazon glücklich sind: Dessen kanadische Abteilung hat die Smartwatch deutlich verfrüht veröffentlicht und inzwischen wieder entfernt.

In der Vergangenheit kam es schon häufiger vor, dass die Plattform Modelle vor ihrer eigentlichen Premiere online stellte. Im Falle von Samsung ist es allerdings besonders zeitig. Die Enthüllung der Galaxy Watch 4 erfolgt wohl erst am 11. August. Laut Amazon wird die intelligente Uhr ab dem 27. August verfügbar sein. Gelistet sind die Galaxy Watch 4, die gewissermaßen als Basis-Modell zu verstehen ist sowie die Galaxy Watch 4 Classic als gehobenere Ausführung.

Viele in den letzten Wochen durchgesickerte Informationen bestätigen sich durch den Fauxpas. So wird die Galaxy Watch 4 in den Größen von 40 und 44 Millimetern erscheinen. Die Galaxy Watch 4 Classic steht in den beiden Optionen von 42 und 46 Millimetern zur Auswahl. Trotz dieser Unterschiede beim Gehäusedurchmesser sind die Watch 4 und die Watch 4 Classic technisch weitgehend identisch. Das bedeutet, dass die kleineren Ausführungen jeweils ein 1,19 Zoll großes Display besitzen. Der Energiespeicher fasst 247 mAh.

leak samsung galaxy watch 4 smartwatch_1

Die jeweils größeren Versionen sind mit einem 1,36 Zoll großen Bildschirm ausgestattet. Ihr Akku bietet eine Kapazität von 361 mAh. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal dürfte die Lünette sein. Bei den Classic-Varianten ist sie – wie schon bei der derzeit noch aktuellen Galaxy Watch 3 und älteren Generationen – drehbar. Sie dient als zusätzliches Steuerelement.

Da die intelligente Uhr auf der kanadischen Amazon-Seite veröffentlicht wurde, sind die Preise in Dollar gehalten. Ganz ähnlich fallen aber wohl auch die Eurobeträge aus. Demnach startet die Smartwatch bei rund 300 Euro für die Galaxy Watch 4 mit einer 40-mm-Diagonale. Für etwa 460 Euro könnte die Galaxy Watch Classic erhältlich sein. Es ist anzunehmen, dass Amazon noch keine LTE-fähigen Varianten gelistet hatte. Diese erfordern einen Preisaufschlag.

leak samsung galaxy watch 4 smartwatch_2

In der Produktansicht sind einige technische Details aufgeführt. Neben WLAN-Fähigkeit hat die Uhr völlig erwartungsgemäß auch ein GPS Modul sowie einen NFC Chip vorzuweisen. Sie vermag zudem den Sauerstoffgehalt im Blut zu bestimmen und die maximale Sauerstoffkapazität (VO2max) zu ermitteln. Zudem scheint sich ein besonders interessantes Gerücht zu bestätigen: Die Smartwatch wird eine „Body Composition Analysis“ vornehmen können. Das heißt, dass sie die Körperzusammensetzung, ähnlich einer Waage identifiziert. Damit wäre sie das erste Modell mit dieser Fähigkeit.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.