Soli Sensor: Macht Google mit der Pixel Watch endlich ernst?

Mittwoch, 20. Mai 2020

Wear OS Betriebssystem Smartwatch

Wieder einmal ist es Zeit, sich einem der Dauerthemen der Smartwatch-Branche zu widmen. Eine Google Pixel Watch steht bereits seit Jahren zur Debatte – mal schien sie sich kurz vor der Veröffentlichung zu befinden, mal wurde sie offenbar verworfen und zuletzt keimten neue Gerüchte auf. Dazu hat das Unternehmen schließlich selbst beigetragen, indem es die Übernahme von Fitbit vorantreibt. Ein aktuell aufgetauchtes Patent zeigt eine Technologie, die es im Wearable-Segment so noch nicht gibt.

Smartwatches sind schon ziemlich praktische Begleiter, doch vielleicht stört sich der eine oder andere Nutzer an Fingerabdrücken auf seinem Touchscreen. Wie wäre es mit dieser Idee? Anstatt das Display zu berühren, reicht eine Geste aus, um einen Befehl zu erteilen. Genau dieses Konzept hat sich Google patentieren lassen – und zwar schon im Januar 2019. Die dazugehörigen Unterlagen sind jetzt an die Öffentlichkeit gelangt.

Ein sogenannter Soli Sensor verleiht der Smartwatch die Fähigkeit, bestimmte Handbewegungen zu erkennen. Dadurch wäre es nicht mehr nötig, mit der anderen Hand auf den Bildschirm zu tippen. Abwegig ist das ganz und gar nicht. In der Vergangenheit wurde darüber berichtet, dass Apple etwas Vergleichbares für seine Watch Series entwickelt. Wenn Google ernst macht und eine Pixel Watch auf den Markt bringt, könnte ein Vorteil bestehen: Der Suchmaschinenkonzern hat schon in seinem Pixel 4 Smartphone einen Soli Radar-Chip verbaut. In Verbindung mit Algorithmen sorgt die sogenannte „Motion Sense“-Technologie dafür, dass das Mobiltelefon Fingergesten erkennt.

google pixel watch gestensteuerung der smartwatch

Das Patent für die Smartwatch zeigt, dass die Nutzer verschiedene Bewegungen machen können. Beispielsweise ist zu sehen, wie sie das Handgelenk drehen, eine Faust ballen, die Finger entspannen oder Daumen und Zeigefinger zusammenführen. Wie immer ist aber auch an dieser Stelle darauf hinzuweisen, dass derartige Entwürfe noch längst keine Garantie dafür sind, dass sie einmal Realität werden. Aus anderen Quellen heißt es beispielsweise, dass Google mit dem Soli Sensor nicht vollends zufrieden ist und nicht vorhat, ihn auch im Pixel 5 einzusetzen.

Natürlich erscheint es ebenso fraglich, ob die Pixel Watch das Licht der Welt erblickt oder ein Mysterium bleibt. Durch die bevorstehende Übernahme von Fitbit wurden die Erwartungen aber noch einmal befeuert. Sollte eine Smartwatch aus dem Hause des Konzerns erscheinen, wäre das Made-by-Google-Event im Oktober ein geeigneter Rahmen für die Präsentation.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.