Sony-Tochter zeigt Design-Studie zur E-Ink-Smartwatch

Das Tochterunternehmen FES Fashion Entertainments vom japanischen Konzern Sony präsentiert nun auf der offiziellen Webseite ein erstes Design-Konzept zur geplanten Smartwatch, die mit einem E-Ink-Display ausgestattet sein soll, das sehr energiesparend ist. Eine direkte Vermarktung durch den Großkonzern Sony ist allerdings nicht geplant.

FES Smartwatch

E-Ink-Displays kommen vor allem bei eBook-Readern zum Einsatz. Bei Smartphones und Smartwatches integrierte bis dato jedoch noch kein Hersteller diese Technologie in einem Modell, das in Serie produziert wurde. FES alias Fashion Entertainments geht mit einem Konzept jedoch genau diesen Weg und möchte das E-Ink-Display sogar dafür nutzen, um weitere Informationen direkt auf dem Armband der Smartwatch darstellen zu können. Das Konzept der FES Watch ist sehr beeindruckt und könnte vor allem für Verbraucher interessant sein, die die Akkulaufzeit bei aktuellen Geräten bemängeln.

Marktstart der FES Smartwatch erfolgt frühestens im Mai 2015

FES Fashion Entertainments finanzierte die Entwicklung der Smartwatch nicht vorrangig durch Gelder von Sony. Stattdessen setzte FES auf Crowdfunding und sammelte somit vor einigen Monaten umgerechnet rund 24.000 Euro ein. Die Unterstützer des Projekt können im Mai kommenden Jahres mit der Lieferung der FES Smartwatch rechnen. Ob diese intelligente Uhr auch in Europa auf den Markt kommen wird, ist noch nicht sicher.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.