Suunto kündigt die D5 als neue Fitness Uhr für Taucher an

Donnerstag, 15. November 2018

Suunto D5 Taucher Fitness Uhr

Der finnische Experte im Bereich der Fitness Uhren hat ein neues Modell in der Pipeline: Suunto wird zu Beginn des nächsten Jahres ein Wearable für Taucher auf den Markt bringen. Die D5 ist ein vollwertiger Tauchcomputer, der von seinem Design an ein Modell erinnert, dass der Hersteller bereits in diesem Jahr als sein Flaggschiff ins Rennen geschickt hat. Suunto möchte neben einem breiten Funktionsumfang auch mit einer simplen Bedienung und der Möglichkeit zur Individualisierung überzeugen.

Die Suunto D5 weckt auf den ersten Blick Assoziationen zur Suunto 9. Diese Fitness Uhr stellten die Skandinavier vor rund einem halben Jahr als neues Multisport-Modell mit einer außergewöhnlich langen Akkulaufzeit vor. Der Tauchcomputer ist unterdessen nochmal etwas größer ausgefallen: Um genau zu sein, beträgt der Gehäusedurchmesser 53 Millimeter und ist demnach um drei Millimeter gewachsen.

Der überwiegende Teil der Funktionen richtet sich an alle, die unter Wasser aktiv sind. Keine große Überraschung ist es daher, dass sich die Suunto D5 bis zu 100 Meter wasserdicht zeigt. Eines der besonderen Features besteht in der Möglichkeit, die Uhr mit der Gasflasche, Suunto Tank POD zu synchronisieren. Dadurch lässt sich der Flaschendruck direkt über das Handgelenk abrufen. Des Weiteren werden Informationen wie die Tauchzeit, die maximale Tiefe, die Gaszeit, ein zu schneller Aufstieg und dergleichen mehr angezeigt. Freitaucher können auf einen Tauchzeitalarm sowie einen Tiefenalarm zurückgreifen.

Suunto D5 Taucher Fitness Uhr_1

Im Anschluss haben die Sportler die Möglichkeit, ihre Protokolle nicht nur in der Suunto App einzusehen, sondern auch mit Gleichgesinnten zu teilen. Sollten während des Tauchgangs Unterwasser-Fotos entstanden sein, dürfen diese ebenfalls in der Anwendung hinzugefügt werden. Standesgemäß erscheint die D5 Fitness Uhr in vier Ausführungen. Ein Modell ist dabei komplett in Schwarz gehalten. Eines verfügt über ein schwarzes Gehäuse und sorgt mit einem neongelben Armband für einen Hingucker. Zwei Varianten kennzeichnet jeweils ein silbernes Gehäuse, welches mit einem weißen oder einem schwarzen Band kombiniert wird.

Um der Suunto D5 einen ganz individuellen Stil zu verpassen, bietet der Hersteller eine breite Palette wechselbarer Bänder an, die sich über einen Schnellverschluss unkompliziert austauschen lassen. Neben verschiedenen Silikonarmbändern werden auch Lederbänder für den Alltag bereitgestellt. Die Taucheruhr bewegt sich im Preisbereich zwischen 599 Euro und 649 Euro und soll Anfang 2019 erscheinen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.