VIITA Race HRV: Neues Modell, neue Crowdfunding-Kampagne

Donnerstag, 26. September 2019

VIITA Race HRV Smartwatch

Das österreichische Startup VIITA ist eines der jungen Unternehmen, das von der Möglichkeit des Crowdfundings ganz entscheidend profitiert hat. Schon die erste Kampagne avancierte im Herbst 2017 zu einem großen Erfolg und innerhalb kürzester Zeit fanden sich zahlreiche Unterstützer, die zum Gelingen des Projekts beitragen konnten. Gleichzeitig verhalf das der Marke dazu, ihren Bekanntheitsgrad deutlich zu steigern. Vor ziemlich genau einem Jahr folgte VIITA diesem Prinzip mit seiner Titan HRV wieder – und auch dieses Modell überstieg die Erwartungen der Initiatoren dank der zahlreichen Interessenten um ein Vielfaches. Jetzt beschreiten die Österreicher mit einer neuen Smartwatch den Weg ein weiteres Mal.

Am heutigen 26. September um 16.00 Uhr ist die Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Kickstarter online gegangen. Das dort veröffentlichte Modell trägt die offizielle Bezeichnung VIITA Race HRV. Wie sich angesichts der Namensgebung bereits erahnen lässt, ist die Smartwatch an den Motorsport angelehnt. Sie erscheint in einer limitierten Auflage von 1.894 Stück. An dieser Stelle mag sich vielleicht die Frage ergeben, warum gerade die Wahl auf diese Zahl gefallen ist. Das Jahr 1894 markiert den allgemeinen Startschuss für den Motorsport, da erstmals ein Wettkampf dieser Art stattfand.

VIITA Race HRV Smartwatch_1

Die ersten 100 Vorbesteller der VIITA Race HRV erhalten das Wearable zum halben Preis. Sie zahlen 199 Euro, während die Smartwatch zu einem späteren Zeitpunkt 399 Euro kosten soll. Ebenfalls typisch im Zusammenhang mit Motorsport ist an diesem Modell im Übrigen die Materialwahl. Die Lünette besteht aus Titan, das wegen seiner Belastbarkeit bei geringem Gewicht als besonders populär gilt. Für das Gehäuse setzt VIITA auf eine Kombination aus Fiberglas und Polymer, während das Display durch kratzfestes Saphirglas geschützt wird. In der Gesamtheit fällt die Race HRV mit nur 64 Gramm angenehm leicht aus.

Der Funktionsumfang orientiert sich an früheren Modellen. Die Smartwatch misst längst nicht nur denn Puls und zeichnet Trainings gezielt auf. Sie leistet auch eine Stressanalyse und erkennt, wie es um die Regeneration bestellt ist. Auch den Wasserhaushalt vermag sie im Blick zu behalten. Apropos Wasser: Bis zu 100 Meter zeigt sich die VIITA Race HRV zudem gegen das Eindringen von Nässe geschützt. Sie informiert zudem wie jede Smartwatch zu Mitteilungen und Anrufen, die auf dem Mobiltelefon eingehen. Die Kampagne läuft 29 Tage.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.