Xiaomis Smartwatch mit Wear OS soll noch im Oktober debütieren

Xiaomi Mi Watch Teaser zur Smartwatch

Was lange nicht denkbar erschien, konkretisiert sich nun spätestens seit Ende September zusehends. Xiaomi soll an einer Smartwatch arbeiten, die das Betriebssystem Wear OS aus dem Hause Google nutzt. Das ist insofern verwunderlich, da der chinesische Hersteller bislang gemeinsam mit seiner Tochtermarke Amazfit sehr erfolgreich intelligente Uhren mit einer eigenen Software auf den Markt gebracht hat. Im vergangenen Monat tauchten die ersten Hinweise auf und nun gibt es aus dem Heimatland des Unternehmens neue Erkenntnisse.

Noch für diesen Monat plant Xiaomi die Präsentation der Wear OS Smartwatch. Das will ein chinesisches Online-Portal in Erfahrung gebracht haben und serviert dazu gleich auch noch einige technische Details. Demnach soll die Uhr mit einer integrierten eSim ausgestattet sein und mit einer LTE- sowie 4G-Konnektivität aufwarten. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die Smartwatch auch vollkommen autark genutzt werden kann und keine Verbindung zu einem Mobiltelefon nötig ist. Telefonate, der Austausch von Mitteilungen oder das Surfen im Netz könnten dann unabhängig über das Wearable gelingen.

Ein NFC Chip soll ebenfalls zur Ausstattung gehören und demzufolge das kontaktlose Bezahlen über das Handgelenk ermöglichen. Ein smarter Sprachassistent wertet das Können zusätzlich auf, wobei es sich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit um den Google Assistant handelt. Über einen OLED Bildschirm lässt sich ebenfalls lesen, was jedoch keine Überraschung, sondern mittlerweile bei den meisten Modellen Standard ist. Dafür soll es aber eine Always-on-Funktion geben, bei welcher das Display permanent aktiv bleibt, um die Zeit anzuzeigen.

Xiaomi Smartwatch_2

Die ersten Erkenntnisse im September stammten direkt aus dem Quellcode des Betriebssystems Wear OS. Dort tauchte der Name einer „Mi Watch“ auf. Dementsprechend erwarten die meisten, dass es sich dabei um die offizielle Produktbezeichnung handelt. Anfang September registrierte Xiaomi allerdings mehrere Markennamen – darunter auch eine Mi Watch Color. Daher wird das aller Voraussicht nach die offizielle Bezeichnung der Xiaomi Smartwatch sein.

Während zu diesem Modell noch nichts Offizielles kommuniziert wurde, lässt der Hersteller aktuell in seinem Heimatland eine neue Uhr via Crowdfunding finanzieren. Die Haylou Smartwatch bietet einen recht reichhaltigen Funktionsumfang inklusive der Unterstützung für neun Sportarten und einer maximalen Akkulaufzeit von 14 Tagen. Wer an der Kampagne teilnimmt, erhält das Wearable für umgerechnet nur etwas mehr als zwölf Euro. Allerdings dürfte es ausschließlich für den chinesischen Markt bestimmt sein.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.