Meizu Smartwatch

Ähnlich wie die Landesgenossen von Xiaomi ist auch Meizu in China einer der renommiertesten Hersteller von Smartphones. Modelle wie die Meizu M2 Note oder MX5 sind als Import auch in Deutschland überaus beliebt. So ist das Unternehmen aus Zhuhai in der Provinz Guangdong mittlerweile über Chinas Landesgrenzen hinaus für seine exzellente Verarbeitungsqualität und sein aggressives Preis- / Leistungsverhältnis bekannt. Kein Wunder, dass der Einstieg in den Markt für Wearables bzw. Smartwatches und Fitness Tracker für Meizu gerüchteweise der nächste logische Schritt sein soll. Offiziell hält sich Meizu allerdings noch bedeckt. Auf Messen sichtete man jedoch bereits einen ersten Prototypen von Meizu, der mit einem Prozessor der Firma Rockchip ausgestattet war. Im Sommer 2016 wurde dann die erste Smartwatch des Herstellers aus dem Land der aufgehenden Sonne vorgestellt, bevor dann Ende Oktober mit dem H1 Smartband auch das erste Fitness Armband folgte.

Alle Meizu Smartwatches

Meizu Smartwatch Betriebssystem

Meizu dürfte aller Wahrscheinlichkeit für seine ersten Smartwatches Android Wear als Betriebssystem einsetzen. Denn der chinesische Hersteller verfügt über viel Erfahrung mit Android-Smartphones, so dass die Verwendung von Android Wear für ein Wearable die logische Schlussfolgerung wäre. Auf diese Weise könnten sich Smartwatch und Smartphones von Meizu konsequent ergänzen. Die Kompatibilität zu Geräten mit Apple iOS dürfte dagegen, wie im Grunde bei allen Smartwatches mit Android Wear, leider eingeschränkt ausfallen.
Beim Meizu H1 Smartband setzt der Hersteller auf ein hauseigenes Betriebssystem, wie es häufig Gang und Gäbe bei Fitness Armbändern ist. Maximale Kompatibilität ist gewährleistet, indem sich der Tracker sowohl mit iOS als auch mit Android in Verbindung setzt.

Welche Funktionen haben die Meizu Smartwatches?

Die erste Smarwatch von Meizu soll alle gängigen Feature eines Wearables mit Android Wear in sich vereinen: Bluetooth, Wi-Fi, GPS und natürlich einen Schrittzähler für Funktionen eines Fitness Trackers. Ob auch ein Pulsmesser an Bord sein wird, gilt derzeit eher als fraglich: Bilder des Prototypens der Smartwatch von Meizu lassen leider einen Sensor zur Herzfrequenzmessung vermissen. Die Smartwatch aus dem Hause Meizu wird ein rundes Display bieten. Sie soll wohl die Gesundheitsfunktionen ins Zentrum rücken – vermutlich auch mit der passenden App.

Das Meizu Fitness Armband ist ein klassicher Fitness Tracker, der dementsprechend die dafür typischen Funktionen mit sich bringt. Angefangen beim Zählen der Schritte und der dazugehörigen Distanz über die Berechnung des täglichen Kalorienverbrauchs bis hin zum Messen der Herzfrequenz und einem ausführlichen Schlaftracking, lässt dieses sportliche Wearable nichts vermissen. Komplettiert wird das Können des Meizu H1 Smartband letztlich durch die Information zu eingehenden Nachrichten und Anrufen auf einem gekoppelten Mobiltelefon.