TAG Heuer Connected

TAG Heuer Connected

gewählte Farbe: ( )
Information

Diese Smartwatch ist aktuell nicht in unserem Shop verfügbar. Sie können dieses Produkt aber bei unserem Partner bestellen.

nicht verfügbar

Die TAG Heuer Connected ist eine Luxusuhr, die neue Technologien und Schweizer Uhrmacherei miteinander vereint. Sie ist der perfekte Begleiter, ein Zusammenspiel aus einer edlen TAG Heuer Uhr und Computerfunktionalität. Das Zifferblatt verfügt über drei Anzeigebereiche, auf denen man sich Benachrichtigungen, Informationen und vieles mehr anzeigen lassen kann.  Die TAG Heuer Connected ist mit einem edlem schwarzen Kautschukarmband erhältlich. Wer es jedoch etwas gewagter mag, kann die Uhr auch in den Farben weiß rot, blau, grün, gelb oder orange wählen.

Information

Diese Smartwatch ist aktuell nicht in unserem Shop verfügbar. Sie können dieses Produkt aber bei unserem Partner bestellen.

nicht verfügbar

Produktbeschreibung

TAG Heuer Connected Produktbeschreibung

Die smarte Luxusuhr TAG Heuer Connected verbindet altbewährte Schweizer Uhrenmacherei mit moderner Technologie. Eine Kombination, die gut ankommt. Bei der großen Präsentation der Uhr in New York im November 2015, sprach TAG Heuers CEO Jean-Claude Biver von einer Hochzeit zwischen der Schweiz und den USA – zwischen dem Watch Valley und dem Silicon Valley. Wie es sich für eine echte Schweizer Uhrenmanufaktur gehört, hat TAG Heuer ihren Sitz in La Chaux-de-Fond, einer kleiner Stadt in den Bergen der Schweizer Alpen. Zusammen mit Intel und Google hat TAG Heuer eine Luxus-Smartwatch geschaffen, die sich sehen lassen kann.

Hochwertige Materialien

Das Design der TAG Heuer Connected erinnert stark an das eines Chronographen.  Die Uhr ist mit einem Durchmesser von 46mm sehr stoßfest. Das Gehäuse und die Bandanstöße wurde aus Titan Grad 2 gefertigt. Das höchst korrosionsbeständige Material hält auch extremen Temperaturen stand. Dabei ist es sehr viel robuster als Stahl oder Gold – und wesentlich leichter. Das Display aus Saphirglas sorgt für eine extrem hohe Kratzfestigkeit. Saphirglas gilt als das zweithärteste aller transparenten Materialien nach dem Diamanten. Die Smartwatch ist natürlich auch nach IP67-Zertifizierung wasserdicht. Hervorragende Materialien und ebenso gute Verarbeitung sorgen für den speziellen Veredelungsgrad, welcher den Preis der Uhr rechtfertigt.

TAG Heuer Connected

Die Ausstattung

Das Display sorgt mit seinen 1,5 Zoll und einer Auflösung von 360 x 360 Pixeln für ein scharfes und großes Bild. Die Uhr wiegt insgesamt 52 Gramm bei einer Dicke von 12,8mm und ist somit erstaunlich leicht – dank dem Titan. TAG Heuer setzt bei der Uhr auf eine Intel-Dual-Core-CPU mit einer maximalen Taktfrequenz von 1,6 GHz. Mit 1 GByte Arbeitsspeicher und 4 GByte Speicherplatz für persönliche Daten, ist die Uhr gut gerüstet. Zusätzlich besitzt die Uhr Bluetooth 4.1- und WiFI 802.11 b/g/n-Schnittstellen. Der 410-mAh-Akku soll im Normalfall mindestens 25 Stunden halten. Hervorstechend ist außerdem, dass die Uhr sowohl mit Android (4.3 oder höher) und iOS (8.2 oder höher) kompatibel ist. Neben einem Bewegungssensor, welcher die Schritte zählt, ist auch ein Neigungssensor mit an Bord, der die Bedienung erleichtert. Natürlich besitzt die TAG Heuer Connected auch ein Mikrofon, sodass beispielsweise Spracheingaben bei Google möglich sind.

Die smarte Luxusuhr

Leben, Reisen, Informationen abrufen, Verbindungen schaffen … die TAG Heuer Connected ist die perfekte Begleiterin. Denn sie verbindet das Beste aus beiden Welten: eine edle TAG Heuer-Uhr mit Computerfunktionalität. Das Zifferblatt der TAG Heuer Connected verfügt über drei Anzeigebereiche bei 6, 9 bzw. 12 Uhr, auf denen sich Besitzer ihre bevorzugten Apps, Informationen über Aktivitäten und Benachrichtigungen anzeigen lassen können. TAG Heuer ist ein wahrer Zeitnehmer: Durch die Anzeige dieser uhrmachereifremden Komplikationen direkt auf dem Zifferblatt optimiert die Marke Abläufe und Anforderungen des Alltags. Sie schafft eine Uhr, die Zeit nicht nur misst, sondern auch spart. Neben den vorinstallierten Watchfaces, gibt es die Möglichkeit sich weitere über die exklusive TAG Heuer App zu beschaffen, welche im Google Play Store einfach heruntergeladen werden kann. Die smarten Funktionen – Lieblings-App, aktuelle Sportinfos oder Terminerinnerungen – sorgen zusammen mit der klassischen Ästhetik der Luxusuhr für eine außergewöhnliche Kombination.

Tag Heuer Connected

Die speziell für TAG Heuer konzipierten Apps sind exklusiv erhältlich. Unter Anderem erhältlich sind Insiders (Lifestyle), GolfShot Pro (Golf), RaceChrono Pro (Motorsport) und Viewrangers (Klettern), die mit kostenlosen Abonnements angeboten werden. Natürlich verfügt die Uhr auch über die klassischen Funktionen wie etwa Timer und Wecker. Auch stehen für die Nutzer der TAG Heuer Connected tausende von Android-Apps zum Download bereit. Die wichtigsten Anwendungen, darunter Google Fit, Google Translate, Google Maps und Google Search mit Spracherkennung sind bereits auf der Uhr vorinstalliert und bieten Informationen auf einen Blick. Außerdem hat der Käufer die Option, den Kern des Wearables gegen ein manuelles Uhrwerk auszutauschen. So hätte man selbst in ein paar Jahren dann noch eine edle und zeitlose Uhr – jedoch ohne Smartwatch-Eigenschaften.

Noch mehr Luxus

Noch rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft 2016 veröffentlicht TAG Heuer die noch exquisitere Ausführung TAG Heuer Connected Rose Gold mit identischer Funktionalität, aber luxuriöserem Upgrade der Materialien. Die neue Kreation entstand in Kooperation mit einem Uhrmacher in La Chaux-de-Fonds mit der seit dem 18. Jahrhundert gelebten Tradition beeindruckendste Uhren in höchster Qualität zu schaffen. Die TAG Heuer Connected Rose Gold erhält neben braunen Echtleder Uhrenbändern ein dem Namen nach Rose-goldenes Gehäuse, welches besonders edel mit der runden schwarzen Lünette harmoniert.


Eigenschaften

TAG Heuer Connected Eigenschaften

  • Typ
  • Smartwatch
  • Speicher
  • 4 GB
  • Armband
  • KunststoffGummi / SilikonLederEchtleder
  • Glas
  • Saphirglas
  • Geschlecht
  • Herren
  • Lünetten Farbe
  • rosegoldschwarz
  • Betriebssystem
  • AndroidAndroid Wear
  • Arbeitsspeicher
  • 1 GB
  • Lünette
  • rund
  • Display
  • LTPS LCDE
  • Display Farbe
  • mehrfarbig
  • Lünetten Material
  • EdelmetallMetallRosegoldTitan
  • Gewicht
  • Armband: 29 gGehäuse: 52 g
  • Konnektivität
  • BluetoothBluetooth V4.1 (Low Energy)WLANWLAN 802.11b/g/n
  • Prozessor
  • INTEL-Doppelkernprozessor - Taktfrequenz 1,6 GHz
  • Display Touch
  • MultitouchTouch
  • Wasserresistenz
  • SpritzwassergeschütztWasser- / Staubresistenz IP67
  • Mikrofon
  • Mikrofon
  • Kompatibilität
  • AndroidAndroid 4.3iOSiOS 8.2+
  • Armband Farbe
  • blaubraungelbgrünorangerotschwarzweiß
  • Display Größe
  • 1.50
  • Display Auflösung
  • 360x360
  • Watch-Faces
  • Ja
  • Vibration
  • Vibration
  • Akku
  • 410 mAh
  • Funktionen
  • FluginformationenKalenderKalorienverbrauchLaufaufzeichnungMusiksteuerungNavigationSprachassistentStoppuhrTerminerinnerungTextbenachrichtigungenzurückgelegte Distanz
  • Anwendungsart
  • Business / OrganisationGesundheitsüberwachung
  • VÖ-Datum
  • Dezember 2016November 2015Oktober 2016
  • Sensoren
  • BeschleunigungssensorLagesensorNeigungssensorSchrittmesser

Unboxing

TAG Heuer Connected Unboxing Video


Testbericht

TAG Heuer Connected Test

Die TAG Heuer Connected Smartwatch ist das mittlerweile vierte Wearable für mich, welches ich einem Test unterziehe. Es ist zugleich die zweite Luxus Smartwatch, nachdem ich bereits die Alpina Horological auf Herz und Nieren geprüft habe. Und da besteht auch eine entsprechende Parallele, da es sich bei beiden Geräten um Modelle von Schweizer Traditionsunternehmen handelt, welche sich der Smartwatch-Thematik gewidmet haben. Dabei ist TAG Heuer die erste Marke aus dem Alpenstaat gewesen, die sich an diesen Schritt herangewagt hat.

Zeitgemäße Technologie und die traditionelle Uhrmacherkunst zu verknüpfen, hat sich das Unternehmen mit Sitz in La Chaux-de-Fonds auf die Fahne geschrieben. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, setzt TAG Heuer auf die Kooperation mit Google und dem Chiphersteller Intel. Wie gut das Ergebnis dieser Zusammenarbeit einzuschätzen ist und was die TAG Heuer Connected Smartwatch kann, soll dieser Testbericht verraten.

Design

Schon beim Auspacken der Uhr fällt auf, dass sie über ein angenehm geringes Gewicht verfügt. Das Gehäuse allein wiegt nur 52 Gramm und besteht aus dem besonders robusten und zugleich sehr leichten Titan. Während das Material überwiegend in gebürsteter Form für die TAG Heuer Connected Smartwatch verarbeitet wurde, ist die Lünette sandgestrahlt worden. Noch leichter ist das Armband, dessen hochwertige Verarbeitung mir ebenfalls gleich auffällt. Als Material wurde hier Kautschuk verwendet, wobei die Faltschließe ebenfalls aus Titan besteht. Insgesamt bringt es diese Luxus Smartwatch auf 82 Gramm und folglich zeichnet sie sich durch einen angenehmen Tragekomfort aus. Das Anlegen der Uhr am Handgelenk stellt kein Problem dar – dank der Faltschließe lässt sich die passende Einstellung zügig finden.

TAG Heuer Connected am Handgelenk
Zum Thema Design ist natürlich auch über das Display zu sprechen. Dessen Durchmesser beträgt 46 Millimeter, die Dicke liegt bei 12,8 Millimetern. TAG Heuer setzt nicht auf ein klassisches Ziffernblatt und lässt die Smartwatch damit im Gewand einer typischen Armbanduhr erscheinen, sondern lässt die Zeit auf dem Display analog darstellen. Hier habe ich als Nutzer verschiedene Watchfaces zur Auswahl. Neben den Varianten „Ambassador“ und „Exklusive“, die eher als ausgefallen zu bezeichnen sind, sagt mir das Design „3 Hand“ besonders zu. Während die beiden erstgenannten einen bunten Hintergrund in Form eines Rennwagens oder eines Blumenmusters darstellen, finde ich die dritte Möglichkeit am ansprechendsten – aus dem einfachen Grund, weil sie sehr klassisch gehalten sind und damit perfekt zu einer Luxus Smartwatch passen.

Funktionen und Praxistest

Um zu zeigen, wie sich die TAG Heuer Connected Smartwatch im Praxistest geschlagen hat, beginne ich zunächst mit der Einrichtung. Eingeschaltet wird die Uhr zunächst per Drücken auf die Lünette, dann muss die Sprachauswahl für das Gerät getroffen werden. In drei Schritten führt die Luxus Smartwatch ihren Besitzer dann zur Einrichtung und der Koppelung mit dem Mobiltelefon. Weil hier alles ganz simpel und nachvollziehbar auf dem Display beschrieben wird, ist das kein Problem und in wenigen Minuten erledigt. Nachdem Smartphone und TAG Heuer Connected in Kontakt getreten sind, musste ich die Android Wear App herunterladen. Anschließend wurde mir auf dem Ziffernblatt der Uhr ein Code angezeigt, welchen ich in der Anwendung eingeben musste. Die installierten Apps wurden sogleich aktualisiert und schon war die TAG Heuer Connected vollständig eingerichtet und startklar. Weil dies wirklich nur wenige Augenblicke in Anspruch genommen hat und demnach sehr benutzerfreundlich ist, sammelt das Gerät an dieser Stelle die ersten Pluspunkte.

TAG Heuer 3 Schritte Einrichtung

Der positive Eindruck verstärkt sich, als ich mich durch das Menü arbeite. Die Smartwatch überzeugt durch eine schnelle Performance und gute Bedienbarkeit. Die abgerufenen Anwendungen starten unverzüglich. So zum Beispiel, als ich die Spotify-App öffne. Hier werden mir die zuletzt angehörten Alben und Musiktitel auf dem Display angezeigt, welches ich Übrigen für weder zu groß noch zu klein empfinde. Kaum habe ich einen Titel ausgewählt, wird dieser schon von meinem Handy abgespielt.

Nahezu zeitgleich macht mich die TAG Heuer Connected über eine auf dem Smartphone eingehende Nachricht aufmerksam. Die Vibration ist meines Erachtens ebenfalls weder zu stark noch zu schwach. Wer sich von der Smartwatch wecken lassen möchte, wird somit morgens durch ein dezentes Rütteln am Handgelenk aus dem Schlaf geholt. Und da, wie bereits erwähnt, die Uhr angenehm leicht zu tragen ist, stört sie nachts auch nicht.

Neben Anwendungen wie WhatsApp oder Spotify gibt es noch die Möglichkeit, Skype mit dem Begleiter am Handgelenk zu nutzen oder auf weitere Google-Dienste zurückzugreifen, zu denen unter anderem Google Fit oder Google Hangouts gehören. Typischerweise macht die TAG Heuer Connected auch auf Termine rechtzeitig aufmerksam. Kleine Abstriche waren bei der Sprachsuche mit Google Now zu machen: Die erste Abfrage brachte mir unverzüglich das gewünschte Ergebnis. Als ich es jedoch anschließend weiter austesten wollte, musste ich mich mehrfach wiederholen, bis mich Google verstanden hatte. Woran es lag, dass es hier Probleme gab, kann ich mir im Grunde nicht erklären, da ich nichts verändert habe und auch die Entfernung zum Mikrofon der Smartwatch gleich geblieben ist.

Für die Fitness Funktionen der TAG Heuer Connected wird die Google Fit App genutzt. Mit deren Hilfe ist es unter anderem möglich, sich ein erwünschtes Tagesziel an Schritten, zurückgelegter Distanz oder verbrannten Kalorien zu setzen. Um zu überprüfen, wie verlässlich die TAG Heuer Smartwatch beim Zählen der absolvierten Schritte arbeitet, bin ich eine Strecke abgegangen, welche ich bereits von früheren Tests mit anderen Wearables kenne, um damit einen Vergleichswert zu haben. Dabei arbeitet die Luxusuhr sehr genau und liefert ziemlich exakte Werte. Insofern gibt es auch hier nichts auszusetzen.

Wünschenswert wäre für mich noch ein integrierter Herzfrequenzsensor gewesen, um im Hinblick auf die verbrannten Kalorien noch genauere Werte zu erfahren. Hierbei muss die Bewertung aber unter dem Gesichtspunkt erfolgen, dass es sich um kein Wearable für den Fitnessbereich handelt, sondern um eine klassische Smartwatch, die im Luxussegment angesiedelt ist – und folglich eine ganz andere Zielgruppe ansprechen soll. Denke ich aber an den Preis der TAG Heuer Connected, welcher bei rund 1.300 Euro liegt, würde ich dennoch einen solchen Sensor als angemessen empfinden. Die gleiche Meinung vertrete ich zudem im Hinblick auf einen GPS-Sensor. Dieser wäre sogar eher noch sinnvoll, um autonomer vom Smartphone zu agieren, wenn es beispielsweise um die Navigation geht.

Abschließend ist noch über den Akku und dessen Leistung zu sprechen. In Dauernutzung hält dieser gerade einmal 15 Stunden durch. Ein Arbeitstag lässt sich also damit zwar locker überstehen, täglich ans Netz muss die TAG Heuer Connected dennoch. Wenngleich noch keiner der Hersteller auf dem Wearable-Markt ein Geheimrezept für eine längere Laufzeit gefunden hat, wären einige Stunden mehr an Akkuleistung trotzdem angenehm. Regulieren lässt sich der Energieverbrauch über Einstellungen zur Helligkeit des Displays. Wird die Smartwatch nicht genutzt, schaltet sich das Display ab. Sobald ich das Handgelenk gedreht habe, leuchtete es wieder auf und zeigte mit die Uhrzeit an. Das funktionierte stets ohne Schwierigkeiten.

TAG Heuer Connected mit Ladegarät

Fazit

Alles in allem ist die TAG Heuer Connected eine ansprechende, weil sehr hochwertig verarbeitet und schick designte Smartwatch. Sie weiß durch eine schnelle und einwandfreie Performance ebenso zu überzeugen wie über eine gute Bedienbarkeit.

Beeindrucken kann auch der hohe Tragekomfort, der vor allem auf das geringe Gewicht und Titan als verwendetes Material zurückzuführen ist. Wer eine typische Smartwatch sucht und gerne ein Luxusmodell sein Eigen nennen möchte, macht mit der TAG Heuer Connected sicherlich nichts falsch. Grundsätzlich dürfte es für diejenigen, die sich für eine derartige Smartwatch interessieren, zu verschmerzen sein, dass die Fitness Funktionen nicht ganz so üppig ausfallen. Dennoch könnte angesichts des Preises von 1.400,- Euro in der Titan-Variante und 9.300 Euro in der Roségold-Variante, gern das eine oder andere Feature mehr in Form eines GPS-Moduls oder eines Pulsmessers integriert sein – und eine etwas längere Akkulaufzeit wäre das i-Tüpfelchen.

Alles in allem ist die TAG Heuer aber eine edle Smartwatch, welche die Aufgaben verlässlich erfüllt, die von ihr zu erwarten sind. Als erster Hersteller aus dem Luxusbereich hat sich das Schweizer Unternehmen an eine Vorreiterrolle gewagt und wird dieser mit der TAG Heuer Connected auch gerecht.

TAG Heuer Connected Testergebnis

Positiv:
  • gute Bedienbarkeit
  • ansprechendes Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • angenehmer Tragekomfort dank leichtem Gewicht
  • schnelle Performance
Negativ:
  • kurze Akkulaufzeit
  • GPS und/oder Herzfrequenzsensor fehlen
Design 90
Display 95
Software 90
Performance 90
Akkuleistung 65
Preis-/Leistungsverhältnis 70
Weiterempfehlung 83

Erfahrungen

3 Bewertungen für TAG Heuer Connected


Franz Ott
4 out of 5

Klasse Display, scharf und klar und alles Funktionen soweit ok.
Aber TAG Heuer, warumeine so kurze Akkulaufzeit. Mein hält gerade mal so den Arbneitsatag durch, also von morgens um 5 bis Abends um 18:00 sind nur noch 25% übrig!!! Zusätzlich fehlt ein HR Sensor um die Uhr perfect zu machen.
Ach so warum ist alles nur auf Google abgestellt? Nur e-mails von g,ail werden akzeptiert. Nicht jeder will gmail nutzen.


Felix
3 out of 5

Wann gibt es diese Uhr wieder?


Toralf
4 out of 5

Eben eine Luxusuhr mit Smartwatch Funktionen. Daher bezahlt man natürlich auch den Status dieser. Mir gefällt sie wie auch die anderen TAG Heuer Uhren. Und sie kann mehr als die anderen.


Teilen Sie uns Ihre Erfahrung für die TAG Heuer Connected mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.