TCL Movetime Family Watch Senior MT40

TCL Movetime Family Watch Senior MT40

gewählte Farbe: ( Schwarz )
Schwarz

Die TCL Movetime Family Watch Senior MT40 funktioniert nur in Verbindung mit passender SIM-Karte!
  • hier die passende SIM Karte gleich zur Smartwatch erhalten
  • sind Sie nicht zufrieden, treten Sie in den ersten 60 Tagen (Vodafone / Telekom) und 14 Tagen (o2) vom Vertrag zurück
Smartwatch.de Flat S
SIM-Karte hinzufügen und sofort 25  sparen
SIM-Karte hinzugefügt
(optional)
(optional)
Klarmobil
Aktionsrabatt:
Smartwatch-Rabatt: 1 -25,00 
Anschlussgebühr: 3 0,00 
Monatlich ab: 2 6,99 
 

1
Garantierter Versand , wenn Sie innerhalb von bestellen.
  • sofort Verfügbar
  • nicht Verfügbar
  • bald verfügbar
  •  

    Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

  • kostenloser Versand
  • kostenfreier Support 0351 81136040

TCL Movetime Family Watch Senior MT40 Features

  • GPS Ortung in Echtzeit
  • 4G-fähig / LTE
  • Telefonieren über die Uhr
  • Sprachmitteilungen versenden und empfangen
  • Textnachrichten empfangen
  • SOS Funktion
  • Auswahl digitales / analoges Zifferblatt
  • Erinnerungen zur Medikamenteneinnahme
  • spritzwassergeschützt
  • integrierte Kamera
  • Schrittzähler & Kalorienzähler
  • Farb-Touchscreen
  • Nano-SIM-Karten Slot
  • App auf Deutsch für Android / iOS
  • Nutzername & Passwort veränderbar
  • verschlüsselte Kommunikation
  • Datensicherheit durch deutsche Server
  • keine Abhörfunktion
  • in Deutschland zugelassen

Hinweis: Da die TCL Movetime Family Watch Senior MT40 ähnlich wie ein Handy funktioniert, benötigt sie eine SIM Karte! Für nur 6,99 € im Monat bieten wir Ihnen eine sorgenfreie und funktionierende Lösung.

Ihre Vorteile mit der Smartwatch.de SIM-Karte
Anrufen und Orten Ihres Kindes immer möglich: keine Gefahr, dass Guthaben aufgebraucht ist
Inklusiv-Leistungen wie Frei-SMS, Frei-Minuten und Datenvolumen ausreichend
Kostenkontrolle und Auflistung zu geführten Gesprächen
kein umständliches Verifizieren erforderlich. Sie erhalten die SIM-Karte und können loslegen
Sicherheit für Sie und Ihr Kind rund um die Uhr
Rabatt beim Kauf der TCL Movetime Family Watch Senior MT40
in den ersten 60 Tagen problemlos kündbar

Die TCL Movetime Family Watch Senior MT40 funktioniert nur in Verbindung mit passender SIM-Karte!
  • hier die passende SIM Karte gleich zur Smartwatch erhalten
  • sind Sie nicht zufrieden, treten Sie in den ersten 60 Tagen (Vodafone / Telekom) und 14 Tagen (o2) vom Vertrag zurück
Smartwatch.de Flat S
SIM-Karte hinzufügen und sofort 25  sparen
SIM-Karte hinzugefügt
(optional)
(optional)
Klarmobil
Aktionsrabatt:
Smartwatch-Rabatt: 1 -25,00 
Anschlussgebühr: 3 0,00 
Monatlich ab: 2 6,99 
 

1
Garantierter Versand , wenn Sie innerhalb von bestellen.
  • sofort Verfügbar
  • nicht Verfügbar
  • bald verfügbar
  •  

    Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

  • kostenloser Versand
  • kostenfreier Support 0351 81136040

  • nicht verfügbar
  • sofort lieferbar
  • bald wieder lieferbar
  • Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

  • kostenloser Versand
  • kostenfreier Support
    0351 81136040

Produktbeschreibung

TCL Movetime Family Watch Senior MT40

Wie es der Name der TCL Movetime Family Watch Senior MT40 bereits durchscheinen lässt, richtet sich diese Smartwatch vornehmlich an ältere Personen und verschafft zugleich der gesamten Familie einen Mehrwert. Die GPS Uhr dient als komfortables Kommunikationsmittel und Helfer in Notfällen. Sie ermöglicht Telefonate, einschließlich Video-Chats, empfängt Textnachrichten und erlaubt den Austausch von Sprachmitteilungen. Bei Ungewissheit, wo sich der Senior aufhält, machen die Angehörigen von der Ortung Gebrauch. Wenn die Träger Unterstützung benötigen, erhalten sie diese umgehend über die SOS Taste. Eine Erinnerung an die Einnahme von Medikamenten, ein Schrittzähler sowie eine Berechnung des Kalorienverbrauchs runden die Fähigkeiten dieser Senioren Smartwatch ab.

TCL Movetime Family Watch Senior Smartwatch_3

Senioren Smartwatch mit intuitiver Bedienung und Tragekomfort in jeder Hinsicht

Die TCL Movetime Family Watch Senior MT40 ist in einem Design gestaltet, das die Ansprüche der Zielgruppe ideal abzudecken vermag. In neutralem Schwarz kann die GPS Tracker Uhr problemlos von Damen und Herren getragen werden. Zudem fällt der Look insgesamt eher dezent aus und erinnert nicht an ein technisches Gerät. Das nimmt mögliche Berührungsängste, was zugleich die denkbar simple, intuitive Bedienung unterstreicht. Über Fingerberührungen auf dem Touchscreen werden die wichtigsten Befehle ausgeführt. Dementsprechend haben es ältere Personen leicht, sich an die Uhr und den Umgang zu gewöhnen. Lediglich eine Taste ist am Gehäuserand angebracht. Sie fungiert als SOS Button, um schnell Hilfe in die Wege zu leiten.

Der Bildschirm verfügt über eine Diagonale von 1,3 Zoll. Das entspricht 3,3 Zentimetern. Sämtliche Inhalte werden farbig abgebildet. Dazu beträgt die Auflösung 240 x 240 Pixel. Der Gehäusedurchmesser der TCL Senioren Smartwatch beläuft sich auf 45 Millimeter, das Armband ist 20 Millimeter breit. Mit einem Gewicht von weniger als 50 Gramm ist es im wahrsten Sinne des Wortes ein Leichtes, die GPS Uhr den gesamten Tag über am Handgelenk zu tragen.

TCL Movetime Family Watch Senior Smartwatch_1

Ablegen sollten sie ihre Besitzer nur dann, wenn sie schwimmen oder duschen wollen. Aufgrund technischer Komponenten wie dem Mikrofon, dem Lautsprecher sowie der integrierten Kamera ist die Movetime Family Watch Senior MT40 lediglich gegen Spritzwasser geschützt. Und da die Kamera bereits an dieser Stelle angesprochen wurde: Sie befindet sich unmittelbar über dem Display, sodass sie die ideale Position einnimmt, um beispielsweise für die Videotelefonie zur Anwendung zu kommen.

Eine Uhr, die ein Handy überflüssig macht

Gerade im Umgang mit Smartphones haben ältere Personen Schwierigkeiten und sind aufgrund des zumeist komplexen Funktionsumfangs unsicher. GPS Senioren Uhren wie die TCL Movetime Family Watch Senior MT40 sind speziell auf die Zielgruppe ausgerichtet und überzeugen mit einem Fokus auf das Wesentliche.

Das Kommunizieren mit der Smartwatch ist denkbar einfach. Telefonate können entweder gestartet oder eingehende Anrufe angenommen werden. Zugleich ist dieser Austausch gar mit aktivierter Kamera möglich, damit sich die beiden Personen beim Gespräch auch sehen. Sprachnachrichten lassen sich zudem versenden und empfangen. Darüber hinaus gehen Textnachrichten auf der Uhr ein. Die Träger haben die Möglichkeit, mit Emojis oder gesprochenen Botschaften zu reagieren. Ebenso dürfen sie mit der Kamera aufgenommene Bilder verschicken.

TCL Movetime Family Watch Senior Smartwatch_4

Der Kreis der Personen, die mit dem Senior kommunizieren, lässt sich gezielt eingrenzen. Nur die Kontakte, die eine Autorisierung erhalten, erreichen ihn und sind für ihn erreichbar. Auf diese Weise wird verhindert, dass sich Unbefugte melden oder versehentlich falsche Nummern gewählt werden. Hier hat die intelligente Uhr einen ganz entscheidenden Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Handy.

Mit einem Plus an Sicherheit auch im Alter eigenständig bleiben

Den zweiten wichtigen Schwerpunkt neben der Kommunikation nimmt die Sicherheit bei dieser Uhr ein. Gelegentlich mag es Situationen geben, in denen der aktuelle Aufenthaltsort des Seniors nicht bekannt ist. Zu diesem Zweck starten die Verwandten über die App auf ihrem Mobiltelefon eine Abfrage. Die Ortung erfolgt unter freiem Himmel via GPS sowie den Pendants GLONASS und Beidou. In geschlossenen Räumen holt sich die Smartwatch zusätzliche Informationen ein. Hier greift sie auf nahegelegene WLAN-Netzwerke und Mobilfunkdaten zurück, um ihre aktuelle Position zu bestimmen. In der Vergangenheit zurückgelegte Wegstrecken lassen sich über die zur Senioren Smartwatch gehörende TCL Connect App nochmals einsehen.

Sofern die Träger schnelle Hilfe im Notfall brauchen, ist der SOS Button am rechten Rand des Gehäuses das sprichwörtliche Gold wert. Mit nur einem Knopfdruck verständigen sie damit zuvor festgelegte Angehörige. Sie erhalten zudem die Angabe übermittelt, wo sich der Träger aktuell befindet.

TCL Movetime Family Watch Senior Smartwatch_2

Für ein gesteigertes Maß an Sicherheit dient das Festlegen von Aufenthaltsbereichen. Gerade bei Personen mit Demenz, die einen hohen Bewegungsdrang haben, kann diese Funktion nützlich sein. Die Verwandten bestimmen eine Zone im unmittelbaren Umfeld des Seniors. Verlässt er diese Region, informiert die Movetime Family Watch Senior MT40 die Angehörigen umgehend darüber. Sie haben dann die Möglichkeit, darauf zu reagieren. Da die Uhr schließlich auch zum Navigieren befähigt ist, begleitet sie ihren Besitzer zurück zu einem eingerichteten Zielort.

Sinnvolle Extras und solide Akkulaufzeit

Einen Mehrwert verschafft die Senioren Smartwatch ihren Nutzern auch dahingehend, dass sie bei Bedarf an die Einnahme von Medikamenten erinnert. Zu welchen Zeiten das im Tagesverlauf geschehen soll, lässt sich individuell festlegen. Nicht zuletzt widmet die Uhr auch der Aktivität das nötige Maß an Aufmerksamkeit. Sie zählt die Schritte, inklusive der zurückgelegten Distanz und errechnet den Kalorienverbrauch.

TCL Movetime Family Watch Senior Smartwatch

Wie lange der Akku durchhält, bevor die nächste Aufladung ansteht, hängt ganz entscheidend von der Nutzungsintensität ab. Sofern lediglich die Zeit angezeigt wird, schafft es die TCL Movetime Family Watch MT40 Senior Edition auf bis zu fünf Tage. Die durchschnittliche Laufzeit beträgt in aller Regel zwei Tage. Permanentes Telefonieren lässt sie etwa fünf Stunden am Stück zu, bevor sie wieder nach neuer Energie verlangt. Der Ladevorgang nimmt zwei Stunden in Anspruch.


Eigenschaften

TCL Movetime Family Watch Senior MT40 Eigenschaften

  • Abmessung
  • 14,55 mm (T)39,05 mm (B)45 mm (H)
  • Sim Art
  • Nano-SIM
  • Lünette
  • eckig
  • Lünetten Material
  • Kunststoff
  • Lünetten Farbe
  • schwarz
  • Mikrofon
  • Mikrofon
  • Sensoren
  • BeschleunigungssensorGPSSchrittmesser
  • Sim Karten Slot
  • SIM Karten Slot
  • Konnektivität
  • UMTS2G3G4GGLONASSGSMWLAN
  • Typ
  • Smartwatch
  • Vibration
  • Vibration
  • Wasserresistenz
  • SpritzwassergeschütztWasser- / Staubresistenz IP65
  • Watch-Faces
  • Ja
  • Lautsprecher
  • Lautsprecher
  • Kompatibilität
  • AndroidiOS
  • Akku
  • 600 mAh
  • Display Auflösung
  • 240 x 240
  • Anschluss
  • Micro-USB
  • Anwendungsart
  • GesundheitsüberwachungKommunikation
  • Arbeitsspeicher
  • 256 MB512 MB
  • Armband
  • KunststoffGummi / Silikon
  • Armband Farbe
  • schwarz
  • Betriebssystem
  • proprietär
  • Display
  • DisplayIPS
  • Display Farbe
  • mehrfarbig
  • Kategorie
  • Kinder SmartwatchSenioren SmartwatchSmartwatch
  • Display Größe
  • 1.30
  • Display Touch
  • Touch
  • Funktionen
  • KalorienverbrauchLaufaufzeichnungNavigationOrtungSOS FunktionSprachnachrichtenTelefonieTerminerinnerungTextbenachrichtigungenVideozurückgelegte Distanz
  • Geschlecht
  • KinderSenioren
  • Gewicht
  • 50 g
  • Kamera
  • Kamera
  • Kameraauflösung
  • 0.3 MP
  • weitere Funktionen
  • Erinnerung Medikamenteneinnahme

Warum SIM-Karte?

Fragen zur SIM Karte und zum Tarif

Wozu braucht eine GPS Kinder Uhr überhaupt eine SIM Karte – und welcher Typ passt eigentlich? Diese sowie weitere Fragen rund um das Thema SIM Karte bei Kinder Smartwatches und entstehende Kosten beantworten wir in diesem dritten und letzten Abschnitt unseres Fragenkatalogs.

Warum benötigt eine GPS Kinder Uhr / eine Kinder Smartwatch eine SIM Karte?

Eine Kinder Smartwatch braucht eine SIM Karte, da sie wie ein Handy funktioniert – so ließe sich diese Frage besonders knapp beantworten. Speziell das Telefonieren sowie das Versenden und Empfangen von Nachrichten erfordert die Nutzung des Mobilfunknetzes. Hinzu kommt auch die Ortung, denn schließlich müssen die Daten an die Erwachsenen übermittelt werden und außerdem greifen viele Geräte auch auf Mobilfunkinformationen zurück.

Warum benötigt die Smartwatch SIM ein Datenvolumen?

Die Kinder Uhr mit GPS braucht unbedingt eine SIM Karte mit entsprechendem Datenvolumen. Dieses ist für die Ortung und weitere, im Zusammenhang mit GPS stehende Funktionen von Bedeutung. Nur auf diese Weise lässt sich der Standort des Kindes abfragen und übermitteln.

Welche SIM Karten werden bei Kinder Smartwatches / GPS Kinderuhren verwendet?

In aller Regel nutzt eine Kinder GPS Uhr eine Nano SIM oder eine Micro SIM Karte. Das ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich.

Kostet die GPS Nutzung etwas?

Die Nutzung des GPS Satellitensystems selbst ist für jeden kostenlos. Gebühren entstehen immer erst dann, wenn die Daten von der Kinder Smartwatch an die Erwachsenen übermittelt werden, da hier der Zugriff über das Mobilfunknetz erfolgt. Dabei handelt es sich jedoch um sehr geringe Datenmengen. Bei einer Smartwatch SIM mit Vertrag ist das Datenvolumen zumeist schon vorhanden, sodass lediglich die Kapazitäten dieses Volumens aufgebraucht werden.

Kommunikation
Anrufen und Ortung Ihres Kindes immer möglich. Keine Gefahr, dass das Guthaben aufgebraucht und das Kind nicht ortbar ist.
Leistungen
Inklusive Leistungen, wie Frei-SMS, Frei-Minuten und Datenvolumen sind für Ihre Smartwatch ausreichend.
Verifizierung
Kein umständliches Verifizieren erforderlich. Sie erhalten unsere SIM-Karte und können diese sofort mit Ihrer Smartwatch nutzen.
Kündbar
Sie sind nicht zufrieden? In den ersten 60 Tagen können Sie den Klarmobil Smartwatch.de Flat S problemlos und einfach kündigen.
Sicherheit
Sicherheit für Sie und Ihr Kind rund um die Uhr!

Unboxing

TCL Movetime Family Watch Senior MT40 Unboxing Video


Testbericht

TCL Movetime Family Watch Senior MT40 Test

Das Unternehmen TCL aus China ist seit Jahren in der Unterhaltungsbranche ansässig und springt nun auch auf den Zug der Wearables auf. In Sachen Smartwatches veröffentlichte die Marke bereits Kinder Smartwatches. Nun folgt auch endlich eine Uhr für Senioren, die wir uns sehr gern näher anschauen. Im Lieferumfang enthalten sind die Seniorenuhr, ein Ladekabel, ein Spatel zum Einsetzen der SIM Karte sowie eine Kurzbeschreibung in mehreren Sprachen.

TCL MoveTime Family Watch Senior MT40SX Lieferumfang Verpackung

Design

Die Uhr ist schlicht, leicht und ist lediglich in einer Farbe erhältlich, die von Frauen und Männern getragen werden kann. Das Gehäuse ist ca. 3,7 cm breit und 4,5 cm hoch sowie 1,2 cm tief. Auf der rechten Seite befindet sich ein Knopf zum Bedienen der Uhr sowie der Lautsprecher, links setzt man die SIM Karte ein und findet die Ladebuchse. Das Mikrofon wurde genau darüber integriert. Die Kamera sitzt oberhalb des Displays. Das Armband besteht aus weichem Silikon, das ein bisschen angeraut ist, sodass es optisch an Leder erinnert. Das Armband mit Uhr messen insgesamt 26,5 cm. Die 12 vorgestanzten Löcher sollen für einen optimalen Halt an jedem Arm sorgen. Die Uhr besitzt eine Dornschließe. Die Bedienung der Uhr läuft über den Knopf an der rechten Seite der Uhr sowie über Touch.

TCL MoveTime Family Watch Senior MT40SX Frontbild

Funktionen und Praxistest

Zuerst lade ich natürlich die Uhr vollständig auf, setze die SIM Karte in die Uhr und schalte sie ein. Ich lade die TCL Connect App fürs iPhone 11 herunter und lege mir ein Benutzerkonto an. Wer bereits ein Konto für die Kinder Smartwatch besitzt, braucht die Seniorenuhr einfach nur hinzufügen. Auf der Startseite der App befindet sich die Karte mit Standort der Uhr bzw. Uhren, wenn man mehr als eine TCL verwendet, egal ob Kinder-oder Seniorenuhr. In der Standortkarte sehe ich Name, wann das letzte Mal der Standort aktualisiert wurde, wie geortet wurde (GPS, Wifi/BTS), Akkustand der Uhr, Straßenname mit Nummer, Land, Stadt sowie einen Shortcut zu Maps, falls man sich navigieren lassen muss. In der Karte oben rechts kann man zwischen normaler Straßen- und Satellitenkartenansicht entscheiden, den Standort meines Smartphones anzeigen lassen, in den Live Tracking Modus wechseln und die Fußabdrücke anzeigen lassen. Aktiviert man das Live Tracking sollte man wissen, dass diese Funktion wirklich nur im Notfall benutzt werden sollte, weil es den Akku der Uhr geradezu leersaugt. Die Uhr schaltet diesen Modus ab, wenn diese aufgrund der Leistung zu warm wird. Live Tracking kann von 3 bis 60 Minuten eingestellt werden. An manchen Orten kann es zu Abweichungen kommen, wenn sich hohe Gebäude, Bäume, etc. in der Nähe befinden, die das Signal blockieren. Links oben in der Karte befindet sich ein Herz, klicke ich darauf erhalte ich Infos zu den zurückgelegten Schritten sowie die Schlafüberwachung. Die Schlafdauer muss vorher zeitlich angelegt werden, damit die Uhr weiß, in welcher Zeit der Schlaf überwacht werden soll. Oben rechts unter mehr kann man die Pedometereinstellungen vornehmen (heißt man hinterlegt die Größe, das Gewicht und Schrittziel).

TCL MoveTime Family Watch Senior MT40SX Ladeslot und SIM Karten Slot

Oberhalb der Karte sieht man eine Sprechblase, darunter befinden sich Mitteilungen, wie Firmwareaktualisierung, Uhr offline/online, Akkustand niedrig, Sportsaufzeichnungen und Notrufeingang. Oben links komme ich zur Übersicht meiner Geräte und kann neue hinzufügen sowie meine Kontoinformationen ändern, Konto löschen, etc.

Ich gehe wieder zurück und wähle meine Uhr aus, gelange erneut zur Standortkarte. Unterhalb sehe ich das Menü Standort, Chat, Anrufen und Mehr. Unter Chat sehe ich alle Chats mit meinen Uhren, Einzelchats und Familienchats. Unter Anrufen werden mir alle Uhren, die ich hinzugefügt habe, angezeigt. Ich kann mich entscheiden, ob ich einen Telefonanruf oder Videoanruf starten möchte. Unter dem Punkt Mehr komme ich zu den Einstellungen. Wenn ich möchte, dass andere Familienmitglieder Zugriff auf die Uhr erhalten (Orten oder Nachrichten schreiben), dann scannt man einfach den QR Code ein, den ich unter Einstellungen finde. Den QR Code kann ich problemlos per Whatsapp, Mail u.v.m. senden. Zudem kann ich einen sicheren Bereich einrichten (Radius 200m – 1000m). Man kann auch anstatt eines Kreises ein Vieleck auswählen. So kann man den Umkreis vergrößern, wie man möchte. Dazu zieht man die Ecken auseinander oder zurück, je nachdem, wie groß oder klein der Radius sein soll. Zum Schluss vergebe ich einen Namen für den Bereich und speichere. Sobald der Senior diesen verlässt oder in den Bereich eintritt, wird man per Pushnachricht informiert.

TCL Connect App Uhr hinzufügen und Meine Geräte, Standortkarte

Unter Kontakte füge ich Telefonnummern hinzu, die der Senior anrufen kann und von denen er angerufen werden kann. Sind Nummern nicht hinterlegt, kann der Senior nicht erreicht werden. Das System gleicht die Nummern ab und gibt sie frei. Wer ein Besetztzeichen hört, wurde noch nicht in die Kontaktliste aufgenommen. Soll mein Vater oder meine Mutter nur Anrufe von den hinterlegten Kontakten entgegennehmen können, muss unter Kontakte die Weiße Liste aktiviert sein. Ist das nicht der Fall, kann jede Nummer die Uhr anrufen. Ich als Admin entscheide, wer Notfallkontakt wird. Das ist ganz einfach, nur auf Notfallkontakt gehen und Nummern auswählen. Diese werden bei einem SOS Notruf angerufen und per SMS informiert. Die SMS beinhaltet den Text, dass der Senior einen Notruf gesendet hat und einen Link zu Google Maps mit den genauen Standortdaten, was in unserem Test wirklich sehr gut klappte. Der Admin wird in der App auch noch einmal gewarnt, dass der Senior einen Notruf ausgelöst hat. Soll die Uhr von jeder Telefonnummer SMS Nachrichten erhalten können, dann bleibt das Feld SMS Whitelist deaktiviert. Soll der Senior aber nur SMS Nachrichten von Kontakten erhalten, die auch in der App in der Telefonliste stehen, dann muss der Schieber aktiviert werden.

Unter Erinnerungen klicke oben rechts auf das Pluszeichen. Da entscheide ich mich für eine Termin-Erinnerung, Medizinische Erinnerung oder Spracherinnerung. Ich kann pro Erinnerung 5 Termine erstellen. Ich gebe bei den Terminerinnerungen einen Namen ein, die Start- und Endzeit und ob die Erinnerung wiederkehrend ist (Nie/Täglich/Wöchentlich/Monatlich). Bei der medizinischen Erinnerung gebe ich einen Titel ein, eventuell das Medikament, was eingenommen werden soll, die Erinnerungszeit und weitere 5 Erinnerungszeiten (wenn Medikamente öfter am Tag eingenommen werden sollen) sowie wann und ob es wiederholt werden soll. Unter Spracherinnerung erinnert die Uhr per Tonaufnahme, was zu tun ist. Das funktioniert nur, wenn die Uhr nicht im Vibrationsmodus ist. Das ändere ich unter Mehr, Einstellungen und Ton direkt in der Uhr. In der App spreche ich quasi die Erinnerung ein und diese wird dann auf der Uhr solange abgespielt, bis der Senior die Nachricht beendet. Man sollte den Ton sehr laut stellen und bei Aufnahme direkt ins Mikrofon des Smartphones sprechen, sonst ist der Ton so leise, dass der Uhrenträger es nicht hört. Schwieriger wird es auch, wenn der Senior bereits schwerhörig ist. Da sollte man überlegen, die Vibration wieder zu aktivieren und eine normale Erinnerung zu senden.

TCL Connect App Einstellungen

Es lassen sich auch Weckzeiten unter Wecker hinzuzufügen. Ich trage eine Uhrzeit ein sowie die Tage, an denen der Senior erneut geweckt werden soll. Wobei der Senior selbst auch über die Uhr eine Weckzeit einstellen kann. Natürlich darf man das Speichern nicht vergessen.

Unter Gesundheit werden mir die gelaufenen Schritte, das Schrittziel, ein Kreisdiagramm mit dem Schrittfortschritt, die verbrauchten Kalorien, zurückgelegten Kilometer sowie eine Wochen-und Monatsansicht der gelaufenen Schritte angezeigt. Zudem kann ich die Schlafdaten einsehen.

Ich kann die TCL Senior an mein WLAN anschließen. Ganz wichtig ist aber, das WLAN auf der Uhr zu aktivieren, ansonsten findet die Uhr kein WLAN Gerät in der Umgebung. Man wählt in der Uhr Mehr, Einstellungen, WLAN und aktiviert diese. In der APP warte ich, bis die Uhr ein WLAN in meiner Nähe gefunden hat. Das kann dauern. Ich wähle das WLAN aus, mit dem sich die Uhr verbinden soll und gebe das Passwort ein.

Bei der Uhr kann ich zeitgesteuertes Ein-und Ausschalten aktivieren, d.h. sie kann automatisch ausgeschaltet bzw. eingeschaltet werden. Um Akku zu sparen, könnte man sie abends in den Schlaf schicken und früh wieder aus dem Schlaf aufwecken. Allerdings sollte man das nur aktivieren, wenn man keine Schlafdaten vom Senior aufzeichnen möchte. In der Zeitzone wählt man 12/24 Stunden Format, die Zeitzone und die automatische oder manuelle Zeitabfrage sowie die Sommerzeit. Es können mehrere Sprachen in der TCL App ausgewählt werden: Englisch, Türkisch, Russisch, Deutsch, Polnisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Slowenisch, Kroatisch, Tschechisch, Arabisch und Serbisch.

TCL MoveTime Family Watch Senior MTt40SX am Arm

Zudem gibt es das Feld Firmwareaktualisierung, wodurch ein Updaten der Uhr sehr einfach wird. Unter Uhr-Kopplung aufheben lösche ich die Uhr aus meinem Konto und setze sie auf Werkseinstellung zurück. Im Standortmodus kann ich zwischen zwei Möglichkeiten wählen, entweder dem automatischen Modus (Standort wird automatisch aktualisiert) und dem Energiesparmodus (Standort wird nur beim Drücken des Aktualisierungssymbols erneuert, die Sicherheitsbereiche sind in diesem Modus deaktiviert – Nutzung des Energiesparmodus kann Akku schonen). Zudem findet sich noch der Teil Häufig gestellte Fragen und Benutzerhandbuch. Im Benutzerhandbuch konnte ich einige Sachen, die ich nicht auf Anhieb wusste, nachlesen und empfand es als sehr praktisch.

Die App ist sehr übersichtlich gestaltet und man findet Einstellungen recht schnell.

Funktionen der Uhr

Das Display wird durch Drücken auf den rechten Knopf aktiviert. Auf diesem sehe ich voranging die Uhrzeit, die Netzverfügbarkeit und Datenverbindung (2G/3G/4G oder WLAN) sowie den Akkustand. Je nach Watchface kann man zwischen digitalem oder analogem Zifferblatt wählen oder aber auch das Watchface nutzen, das den Bewegungsstatus anzeigt. Ich entscheide mich beim Test für dieses, da es mir am stärksten zugesagt hat. Auf diesem sieht man die gelaufenen Schritte, die zurückgelegten Kilometer sowie die verbrannten Kalorien.

Wischt man bei der Uhr von oben nach unten erhält man Informationen zum momentanen Wetter. Wenn ich auf das Wetterzeichen drauftippe, zeigt es mir das Wetter von morgen und mit nochmaligem Tippen das Wetter von Übermorgen. Darunter kann ich die Helligkeit des Displays einstellen, die Lautstärke bei Lautsprecher, Wecker und Erinnerungen verändern sowie das WLAN aktivieren und deaktivieren.

TCL MoveTime Family Watch Senior MTt40SX am Arm

Wische ich nach oben, gelange ich wieder in das Hauptmenü. Von da aus wische ich von unten nach oben. Hier komme ich zu den Benachrichtigungen. Wische ich von rechts nach links komme ich ins Telefonbuch (Kontakte sind mit Bildern und Namen hinterlegt). Die Nummern aus der App hat die Uhr übernommen. Oben in der Liste könnte der Senior einen Freund/Bekannten hinzuzufügen. Der Freund muss auch eine MT40 Senior besitzen und die Uhren dürfen nicht weiter als 1 m entfernt sein, wenn sie sich verbinden. Um sich zu verbinden, müssen beide zusammen geschüttelt werden. Der Senior kann selbst auch entscheiden, ob er nur von den Kontakten, die in der App hinterlegt sind, kontaktiert werden möchte oder ob ihn auch andere Personen erreichen können. Dazu muss er oder sie nur den Schieber aktivieren oder deaktivieren. Ändert er oder sie das, erhalte ich sofort eine Pushnachricht auf mein Smartphone und könnte es ggf. wieder über die App ändern. Sobald ich auf einen Kontakt gehe, erscheint die Auswahlmöglichkeit anhand zweier Icons, entweder das Telefon für einen normalen Telefonanruf oder die Kamera für einen Videoanruf. Leider wurde ich bei dem Videoanruf auf meinem Smartphone (iPhone 11) nicht informiert. Ich erhielt keine Nachricht, dass mich jemand anruft, noch klingelte es. Erst als ich in die App gegangen bin, habe ich gesehen, dass gerade jemand versucht anzurufen und konnte den Anruf entgegennehmen. Von der App auf die Uhr anrufen hat aber geklappt.

Im nächsten Schritt erreiche ich die Chatapp auf der Uhr. Von der Uhr aus kann man Sprachnachrichten, Smilies, Bilder aus der Galerie und gerade aufgenommene Fotos senden. Auf dem Smartphone erhalte ich eine Pushnachricht über die eingegangene Nachricht. Schnell sende ich eine Antwort und per kurzem Ton wird die Uhr informiert. Oben links im Display sieht man anhand einer Sprechblase, dass eine Nachricht eingegangen ist. Ich wische daher zum Chat und kann sie mir dort anschauen. Von der App aus kann man auch Textnachrichten verfassen. Haben sich weitere Mitglieder die App heruntergeladen, um mit dem Senior in Kontakt zu bleiben, können sie auch mit ihm/ihr chatten. Dazu kann der Senior selbst auch einen Gruppenchat mit der Uhr anlegen und entscheiden, wen er in diesen aufnimmt.

Die nächste Funktion ist die Kamera-App. Schnell kann der Senior ein Bild mit der Frontkamera schießen und alle aufgenommenen Bilder in der Galerie ansehen. Schicke ich allerdings ein Bild von der App aus über den Chat, wird dieses nicht in der Galerie gespeichert. Das Bild ist nur im Chat hinterlegt. Das geht weder automatisch noch manuell. Allerdings kann der Senior aus seiner Galerie Bilder versenden.

Weiter geht es mit dem Schrittzähler. Die Daten der Schritte, der gelaufenen Kilometer und des Kalorienverbrauchs kann ich auf einen Blick sehen. Unter dem Punkt MEHR befindet sich der QR Code für das Einscannen der Uhr, um diese zur App hinzuzufügen. Hier kann man auch eine Weckzeit und ein Zifferblatt einstellen sowie Mitteilungen (SMS Nachrichten) anschauen. Man hat die Auswahl zwischen neun Zifferblättern, einmal analog oder digital. Diese kann man aber auch ändern, indem man auf den Hauptbildschirm länger drückt und dann durch die Zifferblätter scrollt. Hat man sich eins ausgesucht, tippt man nut kurz darauf. Unter dem Menüpunkt Mehr gelange ich auch in die Bilder, die geschossen wurden, zum Taschenrechner, zur Auswahl der Inaktivitätserinnerung sowie Einstellungen. Unter Einstellungen aktiviert man das WLAN und Datenroaming, die Displayhelligkeit und Bildschirm-Timout (10s/30s/1min.) und Schriftgröße ändern, Lautstärke des Klingeltons, Wecker und Erinnerungen. Unter Speicher befinden sich die Daten zum Gesamt- und genutzten Speicher (Bilder). Unter diesem Punkt kann ich alle Bilder komplett löschen. Die Uhr kann auch neu gestartet, die Sprache ausgewählt sowie die Firmware aktualisiert werden und ich erhalte zudem Infos zur Uhr (Firmwareversion, Hardwareversion, IMEI, Mobilfunkanbieter). Am Ende befindet sich die Ausschaltfunktion.

Entweder man nutzt den rechten Knopf zum Zurückgehen zum Hauptbildschirm oder man wischt von links nach rechts. Mit der zweiten Variante komme ich immer in das Menü vorher.

Jede Einstellung, die ich vornehme, kann eine Auswirkung auf den Akkuverbrauch haben. Erhöhe die Helligkeit des Displays, verlängere ich die Bildschirmzeit auf 1 Minute, ändere ich die Lautstärke und orte ich minütlich kann sich der Akku der Uhr sehr schnell entleeren. Umso weniger man verändert und den Ortungsmodus auf Energiesparen stellt, wird der Akku länger durchhalten.

Fazit

Die TCL MT40 ist sehr schlank. In ihrem Inneren beherbergt sie eine Kamera, nutzt LTE Geschwindigkeit, und zeichnet den Schlaf und die Schritte auf. Ich bin mit der TCL sehr zufrieden, die Ortung funktionierte einwandfrei, ich wurde bei Ein- und Austritt in den Sicherheitsbereich (Einstellung muss auf automatische Ortung) alarmiert. Der SOS Alarm funktioniert auch wirklich spitzenmäßig, zudem gibt es beim Anrufen kein Freizeichen, sodass bei einem Notfall (Überfall oder Entführung), der Täter nicht gewarnt wird. Die Videotelefonie macht echt Laune und ist mit dem 4G Netz absolut kein Problem.

Mir gefällt die TCL sehr gut, egal ob wegen der Akkulaufzeit, Ortung, Kamera, Schrittzähler, Schlafüberwachung und Notrufknopf. Sie bietet eine Menge Sicherheit und Spaß. Die MT40 Seniorenuhr kann ich vorbehaltlos empfehlen.

TCL Movetime Family Watch Senior MT40 Testergebnis

  • schlichte Uhr
  • GPS in Echtzeit
  • GPS/AGPS/Beidou/Glonass/G Sens Ortung
  • WLAN/LBS Ortung
  • 2G/3G/4G-fähig
  • Telefonieren über die Uhr
  • Sprachmitteilungen versenden und empfangen
  • SMS/Textnachrichten empfangen
  • optionale Einstellung ob auch fremde Nummern anrufen können
  • Auswahl digitales und analoges Zifferblatt
  • SOS Funktion ohne einem hörbaren Freizeichen
  • Sicherheitsbereiche einstellbar
  • Fotos (Avatare) von Kontakten werden auf der Uhr angezeigt
  • Erinnerungsfunktion (Termine
  • Medizin oder Spracherinnerung)
  • Wecker
  • Vibration vorhanden
  • integrierte Frontkamera
  • Schritt-und Kalorienzähler
  • Schlafüberwachung
  • Navigation mittels Maps zur Uhr
  • farbiges Touchscreen
  • Display Helligkeit veränderbar Nano-SIM-Karten Slot
  • Armband kann ganz leicht getauscht werden
  • App leicht verständlich
  • App auf Deutsch
  • Keine Überwachungsfunktion
Design 90
Display 100
Software App 100
Ortung 100
Bedienung 100
Performance 90
Akkuleistung 100
Preis-/Leistungsverhältnis 95
Weiterempfehlung 97

Erfahrungen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.


Teilen Sie uns Ihre Erfahrung für die TCL Movetime Family Watch Senior MT40 mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.


FAQ

TCL Movetime Family Watch Senior MT40 FAQ