Xiaomi Mi Band
10,17 17,95 

Xiaomi Mi Band

gewählte Farbe: ( Xiaomi Mi Band,Schwarz )
Information

Diese Smartwatch ist aktuell nicht in unserem Shop verfügbar.

nicht verfügbar

Das Xiaomi Mi Band, eigentlich recht unscheinbar in seinem Aussehen. Es hat ein relativ schmales Armband aus Silikon, erhältlich in den Farben blau, grün, orange, pink und schwarz. Der Sensor ist herausnehmbar und besteht aus Kunststoff und Metall sowie drei LED Leuchten. Das Xiaomi Mi Band zählt Schritte, analysiert das Schlafverhalten und über ein Vibrationsmotor kann er als Wecker fungieren oder Anrufe signalisieren.

Information

Diese Smartwatch ist aktuell nicht in unserem Shop verfügbar.

nicht verfügbar

Produktbeschreibung

Xiaomi Mi Band Produktbeschreibung

Das Mi Band ist ein günstiger Fitnesstracker des chinesischen Herstellers Xiaomi und unterscheidet sich vom Nachfolger Mi Band 1s hauptsächlich dadurch, dass es keine Möglichkeit bietet, die Herzfrequenz zu messen. In China ist das Unternehmen hauptsächlich für die Herstellung von Smartphones bekannt, aber auch im Bereich der Fitnesstracker konnte sich Xiaomi auf dem Weltmarkt etablieren. Dafür, dass das Xiami Mi Band bereits für einen kleinen Preis erhältlich ist, bietet es ungewöhnlich viele Features.

Die Aufzeichnung von täglichen Aktivitäten, also zurückgelegte Distanzen, Anzahl der Schritte und verbrannte Kalorien, ist natürlich kein Problem. Auch ist es mit dem Armband möglich, seinen Schlaf zu überwachen oder sich durch sanfte Vibrationen zur richtigen Zeit, dank des Smart Alarms, wecken zu lassen. Auch das alles bringt das Xiaomi Mi Band 1S mit.

Design, Material und Technik

Das sehr schlanke Design macht das Fitnessarmband zu einem unauffälligen und sportlichen Begleiter. Ferner ist das Xiaomi Mi Band sehr leicht, wodurch es angenehm zu tragen ist. Die Länge des Armbands lässt sich zwischen 157mm und 205mm verstellen.

Es besteht sowohl aus natürlichem Silikon als auch aus künstlichem und sogenanntem TPU-Gummi. Dieses hybride Material (DowCorning TPSiV), zeichnet sich eben dadurch aus, dass die Zähigkeit des Kunststoffs mit der Weichheit und Flexibilität des Silikons kombiniert wird. Darüber hinaus bietet das im Armband verarbeitete Silikon Schutz gegen Verbleichung sowie gegen Chemikalien. Die Armbänder sind in vielen verschiedenen Farben verfügbar, darunter zum Beispiel Schwarz, Blau, Grün und Rot. Der Tracker ist nach IP67-Zertifizierung vor Staub und Wasser geschützt. Das bedeutet, dass das Armband theoretisch eine kurze Zeit unter Wasser getaucht werden könnte. Zum Schwimmen oder Duschen sollte man es jedoch trotzdem abnehmen, es ist zwar vor Wasser geschützt, aber nicht wasserdicht. Regen und Schweiß sollten hingegen kein Problem darstellen.

Xiaomi Mi Band

Der Lithium-Polymer-Akku (45mAh) hat eine Laufzeit von bis zu 30 Tagen, das ist schon außergewöhnlich viel. Um die kabellose Synchronisierung mit dem Smartphone zu ermöglichen, ist der Tracker natürlich auch mit Bluetooth 4.0 ausgestattet. Das Xiaomi Mi Band ist sowohl mit Android als auch mit iOS kompatibel, genauer gesagt mit jedem Gerät, dass mit Android 4.4 oder höher läuft und mit iPhone-Modellen ab dem 4S oder höher, welche mindestens mit iOS 7.0 oder höher laufen. Der ADI Schwerkraft-Sensor ermöglich die Registrierung von verschiedensten Bewegungen beziehungsweise Aktivitäten.

Xiaomi Mi Band eingebaute Elemente

Funktionen

Tagsüber zeichnet das Xiaomi Mi Band die körperlichen Aktivitäten mit Schrittzahl, Distanz und Kalorien an, während nachts die Schlafüberwachung die Qualität des Schlafs misst und analysiert. In der App können individuelle Ziele und Trainingserfolge gemessen und verfolgt werden. Selbst beim Fahrradfahren kann das Armband die zurückgelegte Distanz errechnen. Über die App für das Mi Band ist es auch möglich, seine Trainingserfolge mit anderen zu teilen und seine Fortschritte mit Hilfe der über einen langen Zeitraum analysierten Daten einzusehen.

Xiaomi Mi Band 1s mit Xiaomi Mi Smartphone

Der Vibrationsalarm informiert über eingehende Benachrichtigungen oder Anrufe und weckt sanft über einen Zeitraum von 30 Minuten bis zum Alarm des Weckers. Dies ist möglich, da das Xiaomi Mi Band über einen Smart Alarm verfügt, der den Schlaf-Zyklus des Trägers erkennt und ihn zum richtigen Zeitpunkt weckt. Eine weitere nützliche Funktion ist die Zugangssperre für das Smartphone, sodass dieses nur vom Träger des Mi Band entsperrt werden kann, ohne ein Code eingeben zu müssen. Die Suchfunktion hilft über Vibration das verloren gegangene Band wiederzufinden, solange es sich in Bluetooth-Reichweite befindet.


Eigenschaften

Xiaomi Mi Band Eigenschaften

  • Anwendungsart
  • Business / OrganisationGesundheitsüberwachung
  • Abmessung
  • 3,6 x 1,4 x 9 (HxBxT)
  • Funktionen
  • AnrufbenachrichtigungKalorienverbrauchLaufaufzeichnungOrtungTextbenachrichtigungenWeckerzurückgelegte Distanz
  • Watch-Faces
  • Nein
  • Kompatibilität
  • AndroidAndroid 4.3Android Jelly BeanAndroid KitKatAndroid LollipopAndroid MarshmallowiOSiOS 7iOS 8+
  • Armband Farbe
  • blaugrünorangepinkschwarz
  • Wasserresistenz
  • SpritzwassergeschütztWasser- / Staubresistenz IP67
  • Vibration
  • Vibration
  • Armband
  • KunststoffGummi / Silikon
  • Geschlecht
  • DamenHerrenUnisex
  • Typ
  • Fitness Armband
  • Lünetten Farbe
  • silber
  • Lünetten Material
  • AluminiumMetall
  • Akku
  • 41 mAh
  • Konnektivität
  • Bluetooth
  • Gewicht
  • 13 g
  • Lünette
  • eckig
  • weitere Funktionen
  • LED-BenachrichtigungSmart Alarm
  • VÖ-Datum
  • Juli 2014November 2015
  • Sensoren
  • BeschleunigungssensorPulsmesserPulsmesser ohne BrustgurtSchlafüberwachungSchrittmesser
  • Display
  • LED Anzeige

Testbericht

Xiaomi Mi Band Test

2015 war das Jahr der Fitness Tracker. Viele Hersteller haben versucht, sich in diesem Segment zu platzieren. Hersteller wie Fitbit, Jawbone oder Misfit konnte einige Geräte absetzen. Der chinesische Hersteller Xiaomi ist in Deutschland noch relativ unbekannt, obwohl man weltweit die drittmeisten Wearables verkauft. Langsam dringt man allerdings auch auf den europäischen Markt vor – zum Beispiel mit dem supergünstigen Xiaomi Mi Band, das nur rund 14 Euro kostet. Was der minimalistische Fitness Tracker wirklich taugt, dass haben wir überprüft und dafür eines dieser Geräte mal auf Herz und Nieren untersucht.

Xiaomi Mi Band Schwarz

Design

Der Fitness Tracker ist in seiner Optik recht unscheinbar. Es besteht aus einem relativ schmalen Silikonband und einem herausnehmbaren Sensor. Dieser besteht aus Kunststoff und Metall sowie drei LED Leuchten. Geschlossen wird das Band mit einem grauen „Nupsi“, der in eines der acht eingestanzten Löcher gedrückt werden kann. Dies ist mit einer Hand gar nicht so einfach, es bedarf hier etwas Routine und Kraft. Hat man das Mi Band aber erst einmal am Arm, bleibt es dann aber auch relativ fest geschlossen und geht nicht von alleine wieder auf. Der herausnehmbare Sensor lässt sich über den mitgelieferten USB-Anschluss aufladen. Im Silikonband wirkt der Sensor allerdings nicht vollends eingepasst. Durch das flexible Band kann der Sensor leichter mal etwas verrutschen. Rausfallen würde er unter normalen Umständen aber nicht. Erhältlich ist das Band in schwarz, es lassen sich allerdings auch Silikonbänder in Neonfarben dazu kaufen. Insgesamt wirkt der Tracker solide verarbeitet (für ein Wearable für knapp 14 Euro) und optisch schlicht. Es fehlt am Handgelenk weder positiv noch negativ auf, was ja beim Sport auch völlig ausreichend ist.

Xiaomi Mi Band Armbänder

Praxistest

Im Prinzip hat der Fitness Tracker nur ein zentrales wirkliches Feature: den Bewegungssensor. Mithilfe dieses können Schritte gezählt und das Schlafverhalten analysiert werden. Hinzukommt noch ein Vibrationsmotor, der etwa als Wecker fungieren oder über Anrufe informieren kann. Alle weiteren Funktionen ergeben sich aus der App, hierfür bräuchte man aber das Armband nicht.

Xiaomi Mi Band eingebaute Elemente

Schrittzähler

Mit Hilfe einer eingegeben Körpergröße und den Bewegungen, die der Arm samt Tracker macht, ermittelt die App (die via Bluetooth an das Mi-Band gekoppelt ist) eine Schrittzahl, den Kalorienverbrauch und die zurückgelegte Strecke. Die Schrittzahl und die Strecke waren dabei relativ genau. Der Strecken-Wert der App hat sich nicht sehr von dem unterschieden, den mir Google Maps für meine Joggingstrecke angegeben hatte. Beim Joggen funktioniert der Tracker also recht genau, beim Spazierengehen können die Werte schnell mal abweichen (wenn man zum Beispiel die Hände in den Taschen hat und die Arme kaum bewegt). Zudem kann man in der App ein Tagesziel eingeben, hat man jeweils ein Drittel dieses Ziels erreicht, leuchtet jeweils eine der drei LED-Leuchten auf. Natürlich kann man sich dann auch seine Daten in der App über einen langen Zeitraum aufzeichnen und sich einen Überblick verschaffen.

 Schlaftracker

Der Tracker erkennt (leider nur nachts), wann man wach liegt, sich in einer Tiefschlaf-Phase befindet oder nur döst. Im Test kamen mir die ergebenen Werte relativ realistisch vor, aber das kann man selber ja nur schwerlich überprüfen. Allerdings empfand ich es als recht unangenehm, ein Armband beim Schlafen zu tragen, habe das also nach einer Nacht entnervt aufgegeben. Stört es einen allerdings nicht, kann man sich seine Schlafdaten in der App archivieren. Außerdem kann einen das Band mit einem sanften Vibrationsalarm wecken, was ich wiederum als ganz angenehm empfand (ideal für einen Nap in der Bahn). Den „Early Bird“-Wecker, der mich in einer leichten Schlafphase wecken soll, habe ich allerdings nicht ausprobiert.

Weitere Features

Außerdem kann man so oft man will sein Gewicht eintragen und so verfolgen, ob man ab- oder zugenommen hat. Leider geht dies nur mit ganzen Kilos. Die Werte sind also nicht sehr genau. Hierfür empfehlen sich andere Apps oder die gute alte Tabelle mit Zettel und Stift. Zudem wird hier auch der nichts aussagende BMI angezeigt. Wissenschaftlichen Wert hat diese Funktion also nicht. Außerdem kann eingestellt werden, dass das Band bei einem eingehenden Anruf vibriert (frühestens nach 3 Sekunden, spätestens nach 30).

Xiaomi Mi Band 1s mit Xiaomi Mi Smartphone

Sonstiges

Der Akku soll bis zu 30 Tage halten und nach ein paar Tagen Test läuft das Xiaomi Mi Band immer noch, bei regelmäßiger Nutzung (bei mir nur tagsüber) kann das Gerät also mehrere Wochen ohne Aufladen benutzt werden. Sehr angenehm! Die App gibt es leider nur englischer und chinesischer Sprache (für Android gibt es allerdings eine inoffzielle deutsche Übersetzung). Ich habe die App auf meinem iPhone 5s und iOS 9.1 laufen lassen und die englische Version genutzt. Die Performance der App war sehr solide, ich hatte keine Abstürze oder sonstige Bugs. Zu dem Preis von 14 Euro kommen allerdings gerne mal hohe Portogebühren dazu, da die Geräte leider (noch) erstmal aus China geordert werden müssen.

Fazit

Insgesamt kann man bei dem Preis wirklich gar nicht meckern. Manche Kleinigkeiten sind durchaus zu beanstanden, aber das hat man bei jedem Gerät. Beachtet man den unschlagbaren Preis, kann man hier gerne mal beide Augen zudrücken! Der Schrittzähler funktioniert solide und auch die App zeigt sich recht funktional. Wer also mal testen möchte, ob er einen Fitness Tracker benutzen würde und nicht gleich ein teures Gerät kaufen will, sollte hier also zuschlagen. Aber auch Nutzer mit niedrigen Ansprüchen, die lediglich Schritte zählen wollen, sind mit dem Xiaomi Mi Band gut beraten.

Wir danken gearbest.com für das Testmuster.

Positiv:

Xiaomi Mi Band Testergebnis

Positiv:
  • unschlagbarer Preis von circa 14 Euro (ohne Versand)
  • recht genauer Schrittzähler
  • funktionale App (kompatibel mit Android und iOS)
  • schlichtes Design
  • für den Preis gute Verarbeitung
  • lange Akkulaufzeit
Negativ:
  • App nicht auf Deutsch
  • Schlaftracker nur nachts funktional
  • recht kurzes Armband
  • wenig Zusatzfunktionen
  • schwierig zu fixieren
Design 70
Software 60
Performance 80
Akkuleistung 90
Preis-/Leistungsverhältnis 100
Weiterempfehlung 80

Erfahrungen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.


Teilen Sie uns Ihre Erfahrung für die Xiaomi Mi Band mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.