Apple Watch Series 6 soll am 15. September debütieren

Mittwoch, 09. September 2020

Apple Watch Series 5 Smartwatch_1

So mancher hatte eigentlich den 8. September als Präsentationstermin für die Apple Watch Series 6 erwartet. Mit Jon Prosser war sich ein Insider ziemlich sicher, dass die nächste Smartwatch-Generation an diesem Tag ihre Premiere feiert. Die Uhr gab es zwar nicht zu sehen, doch dafür machte der Hersteller aus Cupertino eine Ankündigung: Am 15. September findet das Event „Time Flies“ („Die Zeit verfliegt“) um 19.00 Uhr deutscher Zeit statt. An diesem Tag dürfte nun der Vorhang des neuen Modells fallen.

Konkrete Angaben hat Apple zu seiner Veranstaltung nicht gemacht. Es bleibt also vorerst offen, welche Produkte die Marke ganz konkret zeigen wird. In einem scheinen sich viele Experten sicher zu sein: Das neue iPhone lässt noch etwas länger auf sich warten. Grund dafür ist die Corona-Situation, die in diesem Jahr offenbar auch die Pläne der Kalifornier durchkreuzt. Die Apple Watch Series 6 dürfte aber wohl am 15. September debütieren. Darauf deutet schließlich bereits der Name des Events hin.

Womit Apple bei der nunmehr sechsten Generation überraschen möchte, ist bislang nur Spekulation. Bekanntermaßen hält sich die Marke aus Cupertino zurück und äußert sich nicht zu Gerüchten. In den vergangenen Wochen und Monaten sickerten aber einige Hinweise durch. Grundsätzlich dürfte sich zumindest an der Optik wie gewohnt nur wenig ändern – das Design der Smartwatch hat sich bewährt und sie gilt mit einem Marktanteil von gut 50 Prozent als erfolgreichstes Wearable überhaupt. Zuletzt machten Bilder einer goldenen Variante die Runde, die wahlweise mit einem schwarzen oder blauen Band aus Leder kombiniert wurde.

apple watch series 5 smartwatch varianten

Hinsichtlich neuer Funktionen steht zur Debatte, dass die Watch Series 6 einen SpO2-Sensor erhält, mit dem sie den Sauerstoffgehalt im Blut bestimmt. Kolportiert wird zudem eine Frühwarnung vor Stress und Panikattacken. Obendrein dürfte sich die Akkulaufzeit der Smartwatch erweitern. Das begünstigt wiederum ein herstellereigenes Schlaftracking, für das keine Apps von Drittanbieter mehr notwendig wären. Alternativ zur verbesserten Ausdauer der Batterie ist auch eine Schnelllade-Option denkbar, um sie kurz vor dem Zubettgehen noch einmal mit Energie zu versorgen. Gerüchte gab es außerdem über eine Apple Watch SE, die als günstige Alternative nachrücken und die Watch Series 3 ersetzen soll. Um kosteneffizient zu arbeiten, würde Apple am Erscheinungsbild nichts verändern, sondern lediglich frische technische Komponenten verbauen. Anders als die Watch Series 6 ist die preiswerte Watch SE erst für März kommenden Jahres zu erwarten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.