Darum wartet Fossil mit seiner Gen 7

fossil gen 6 smartwatch_1

In den vergangenen Jahren präsentierte Fossil für gewöhnlich im Sommer seine neueste Smartwatch-Generation. Die von vielen erwartete Gen 7 blieb allerdings in 2022 aus. Untätig war der Uhrenhersteller trotzdem nicht. Er vergrößerte seine derzeit aktuelle sechste Modellreihe um neue Exemplare. In einem sozialen Netzwerk hat sich das Unternehmen jetzt geäußert, warum es die Zeit für einen Nachfolger für noch nicht reif hält.

Mitte Oktober lancierte Fossil die Gen 6 Wellness Edition. Sie erschien als das erste Modell der Marke mit Wear OS 3 und damit der aktuellsten Version des Betriebssystems. Gleichzeitig verkündete das Unternehmen aus Texas, dass auch andere Smartwatches in der sechsten Generation dieses Upgrade erhalten. Dazu gehören neben der klassischen Gen 6 ebenso die Exemplare der Partnerlabels und dementsprechend auch die Skagen Falster Gen 6 sowie die Michael Kors Access Gen 6 Bradshaw.

Auf eine Gen 7 verzichtet der Uhrenhersteller aber zumindest vorerst. Warum er sich dazu entschlossen hat, 2022 keine neue Reihe einzuführen, lässt sich in einem Beitrag auf „Reddit“ nachlesen. Interne Diskussionen würden bereits seit mehr als einem Jahr geführt. Einer der Gründe ist der Chipmangel. Bis vor wenigen Monaten galten diese als rar. Außerdem hat sich Fossil verstärkt darauf konzentriert, Wear OS 3 und die sechste Smartwatch-Generation optimal aufeinander abzustimmen.

fossil gen 6 smartwatch venture edition

Um konkurrenzfähig zu bleiben, bräuchte Fossil eigenen Einschätzungen zufolge aktuell die Gen 7 noch nicht. So liefere der verbaute Qualcomm Snapdragon Wear 4100+ Prozessor ausreichend Leistung. Der inzwischen als Nachfolger erschienene Snapdragon Wear 5100+ würde nur sehr bedingt zu einer verlängerten Akkulaufzeit führen. Die sechste Generation verfüge über alle wichtigen Features. Zu diesen gehört unter anderem ein integriertes GPS Modul sowie die Messung von Puls und Blutsauerstoff (SpO2). Zudem lassen sich dank eines Lautsprechers und eines Mikrofons Telefonate am Handgelenk führen, die auf dem gekoppelten Smartphone ankommen. Einzig ein EKG könnten die Smartwatches nicht erstellen – an dieser Funktion bestehe laut Fossil ohnehin kein großes Interesse seitens seiner Kunden.

Doch wann ist mit einer Fossil Gen 7 zu rechnen? In 2022 lanciert sie das Unternehmen mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr. Das Jahr 2023 wird erneut mit der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas beginnen. Da bislang noch keine neuen Wearables von Fossil zertifiziert wurden, scheint auch für dieses Event nichts geplant zu sein. Denkbar ist jedoch, dass die siebente Generation im Frühling oder spätestens im Sommer landet.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.