Dieses Mal wirklich? Neue Hinweise auf Samsung Smartwatch mit Wear OS

Donnerstag, 04. März 2021

samsung herren smartwatch

Was vor einigen Tagen in der Smartwatch-Branche eher mit einem leichten Abwinken zur Kenntnis genommen wurde, scheint nun doch ernster zu sein, als ursprünglich vermutet. Wovon ist die Rede? Praktisch jedes Jahr taucht einmal die Meldung auf, dass sich Samsung von seinem eigenen Betriebssystem Tizen OS löst und stattdessen auf Googles Wear OS umsteigt. Auch 2021 durfte diese Nachricht nicht fehlen – nur könnte dieses Mal tatsächlich etwas dran sein.

In diesem Jahr wurde die Information im Februar durch den Leaker „Ice universe“ auf Twitter ins Rollen gebracht. Kurz und schmerzlos ließ er über seinen Account verlauten, die neue Samsung Smartwatch würde Googles Plattform nutzen und Tizen ersetzen. Zu diesem Zeitpunkt besaß diese Meldung kaum Substanz. Allerdings lieferte das Portal „Galaxy Club“ die beiden Modellnummern „SM-R86x“ und „SM-R87x“ dazu.

Jetzt sind die Kollegen von „XDA Developers“ den Behauptungen auf den Grund gegangen. Und tatsächlich machten sie eine Entdeckung. In internen Quellcodes von Samsung stießen sie auf den Codenamen „Merlot“. Dahinter ist vermerkt, dass es mit Wear OS arbeitet. Das darf als ein recht eindeutiges Indiz verstanden werden. Natürlich heißt das noch nicht, dass eine solche Smartwatch dann auch wirklich auf den Markt kommt.

samsung wear os smartwatch leak

Überhaupt sorgt diese Meldung für viele Fragen. Lässt Samsung wirklich sein eigenes Betriebssystem fallen? Sollte das zutreffen, wäre das ein enorme Überraschung. Immerhin hat sich die Software über die Jahre etabliert. Charakteristisch ist, dass längere Akkulaufzeiten als bei intelligenten Uhren mit Wear OS möglich sind. Zudem besteht mit der drehbaren Lünette ein besonderes Bedienkonzept. Ganz aktuell bringt die südkoreanische Marke mit Samsung Pay das kontaktlose Bezahlen auf ihre Smartwatches. Betreibt ein Hersteller einen solchen Aufwand, um dann alles zu verwerfen? Natürlich ist es auch denkbar, dass Samsung eine spezielle Regelung getroffen hat und weiterhin Tizen OS verwendet, gleichzeitig aber auch ein Modell mit Wear OS veröffentlicht.

Ob sich die aktuellen Meldungen bewahrheiten, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Erfahrungsgemäß gibt es zu Samsungs Smartwatches recht häufig frische Gerüchte, die womöglich bald eine Richtung vorgeben. Es zeichnet sich aber zumindest schon ab, dass die nächste Neuerscheinung ein Nachfolger der Galaxy Watch Active 2 ist.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.