Fenix 6 Sport, Forerunner 745 und 955: Gerüchte zu neuen Garmin Sportuhren

Donnerstag, 02. Januar 2020

Garmin Forerunner 945 Fitness Uhr

Erst gestern veröffentlichten wir unsere Wearable-Vorschau für das anstehende, neue Jahr. Ein Thema darin war auch die Marke Garmin. Mit dem Forerunner 745 drängt sich ein potenzielles Modell nahezu für ein Release auf – immerhin kam die derzeit noch aktuelle Version 2016 auf den Markt. Eine frische Generation erscheint dadurch überfällig. Doch es gibt noch weitere Sportuhren, welche der Hersteller in 2020 enthüllen könnte. Dazu geistert seit geraumer Zeit ein Leak durchs Netz.

Ein aufmerksamer Entwickler ist die Quelle dieser Gerüchte. Er entdeckte wohl einen Code in der Garmin-Connect-App und fand darin Fitness Uhren, die mit den jeweiligen Bezeichnungen noch nicht auf dem Markt verfügbar sind. Seine Erkenntnisse teilte er auf der Website „Reddit“. Darin bestätigt sich die Annahme, dass sich der Forerunner 745 in den Startlöchern befindet, denn er ist Teil dieser Liste.

Welche Neuerungen er gegenüber dem Vorgänger spendiert bekommt, lässt sich nur vermuten. Das Upgrade dürfte jedoch recht umfangreich ausfallen, hat Garmin im Laufe der Zeit doch eine ganze Reihe neuer Features entwickelt. So ist beispielsweise die Anzeige der „Body Battery“ als Indikator für das Verhältnis zwischen Belastung und Regeneration sehr wahrscheinlich. Auch ein Pulsoximeter oder ein integrierter Musikspeicher sind alles andere als abwegig. Der Forerunner 745 dürfte eine der ersten Fitness Uhren von Garmin in diesem Jahr werden. Im Idealfall debütiert das Modell schon auf der Consumer Electronics Show (CES), die am nächsten Dienstag in Las Vegas startet.

garmin forerunner 735 xt fitness uhr

In der geleakten Liste tauchen ebenso ein Forerunner 955 sowie eine separate LTE-Version auf. Das ist insofern besonders interessant, da die aktuelle Generation erst im letzten Frühjahr erschien. Daher mag es kaum denkbar sein, dass Garmin die Schlagzahl so erhöht und die neue Serie schon jetzt lanciert. Vermutlich ist das eher ein Produkt, das – wenn überhaupt – für die zweite Jahreshälfte erwartet werden kann. Die erste LTE-Smartwatch präsentierte das Unternehmen übrigens auf der CES 2019 in Form der Vivoactive 3 Music LTE.

Ebenfalls spannend ist die Tatsache, dass neue Versionen der Fenix 6 aufgeführt sind. Diese Multisportuhr erblickte im vergangenen Sommer das Licht der Welt und eröffnet schon jetzt mit drei Größen und insgesamt 27 Ausführungen reichlich Auswahl. Eine Fenix 6S Sport, eine Fenix 6 Sport sowie eine Fenix 6 Solar stehen offenbar ins Haus. Wodurch sich die Versionen mit dem Zusatz „Sport“ von den vorausgegangenen unterscheiden, ist unklar. Die Bestimmung der Fenix 6 Solar erschließt sich unterdessen: Auch die mittlere Größe mit 47 Millimetern Durchmesser wird somit ihre Akkulaufzeit durch Lichtenergie ausdehnen. Bislang ist das nur mit der 51 Millimeter fassenden Fenix 6X Pro Solar möglich. Passend dazu gibt es auch schon länger Gerüchte zu einer Garmin Instinct 2 mit der gleichen Fähigkeit.

Zu guter Letzt bringt Garmin laut dem Leak in 2020 noch die Quatix 6 als neue Fitness Uhr für Wassersportler. Selbstverständlich bleiben das zunächst nur Gerüchte, da eine Bestätigung von offizieller Seite fehlt. Vielleicht wissen wir aber schon zum CES-Auftakt am nächsten Dienstag mehr.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.