Garmin Fenix 6: Neue Fitness Uhr kommt wohl noch im August

Samstag, 10. August 2019

Garmin fenix 6 Fitness Uhr_1

Die Fenix 5 gilt als das Flaggschiff des Herstellers Garmin. Im Januar 2017 präsentierte das Unternehmen die Multisportuhr auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Vergangenen Sommer schickte die Marke mit der Garmin Fenix 5 Plus ein Upgrade ins Rennen, das mit einigen neuen Features wie einem Musikspeicher oder vorinstalliertem Kartenmaterial glänzte. Dennoch halten sich schon längere Zeit Gerüchte, dass auf absehbare Zeit eine Fenix 6 als Nachfolger auf den Markt kommt. Genau dazu gibt es nun zahlreiche Anhaltspunkte – und sogar schon einen möglichen Release-Termin.

Viele waren vermutlich davon ausgegangen, dass Garmin die neue Fitness Uhr im Januar 2020 einmal mehr im Rahmen der CES enthüllt. Doch offensichtlich hat es der Hersteller etwas eiliger. Schon am 29. August dürfte das vielseitige Modell erscheinen. Anlass für diese Vermutung gibt Online-Händler Amazon. Dieser hatte die Fenix 6 kurzzeitig gelistet und dann schnell wieder aus dem Netz genommen. Das blieb aber freilich nicht unbemerkt. Auf der Produktseite taucht eben jener 29. August als Datum für die Veröffentlichung auf.

Garmin fenix 6 Leak Fitness Uhr

Was gibt es abgesehen von erstem Bildmaterial bereits über die Multisportuhr zu berichten? Wenig überraschend kommt auch die Fenix 6 wie ihr Vorgänger in drei Größen. Allerdings legt das Display dank einer schmaleren Einfassung des Gehäuses zu. So bietet die Fenix 6S als kleinste Variante einen 1,2 Zoll Bildschirm auf. Die mittlere Fenix 6 bringt es auf eine Diagonale von 1,3 Zoll und die Fenix 6X auf 1,4 Zoll. Damit ist die Anzeige der letztgenannten Ausführung um 36 Prozent gegenüber dem Vorgänger gewachsen. Ebenfalls aufhorchen lässt die Tatsache, dass die Fenix 6X optional als „Solar“-Version geplant ist. Das könnte bedeuten, dass sie ihren Akku mit Hilfe von Sonnenlicht auflädt. Gerade auf mehrtägigen Outdoor-Ausflügen, bei denen das GPS aktiv bleibt, dürfte das ein bemerkenswerter Fortschritt sein. Offenbar erreicht die Fenix 6X somit eine maximale Akkulaufzeit von 21 Tagen.

Im Übrigen werden alle drei Größen zusätzlich neben der Standard-Version auch als noch hochwertigere Sapphire-Edition verfügbar sein. Zuvor hatte Garmin wohl vorgesehen, zwischen einer Fenix 6 und einer Fenix 6 Pro zu unterscheiden – das wurde dem Vernehmen nach aber wieder verworfen.

Garmin fenix 6 Fitness Uhr

Neu ist mindestens ein Feature und das hört auf die Bezeichnung Pace Pro. Hierbei dürfte es sich um eine Art Echtzeit-Coaching handeln, welches individualisiert auf Grundlage der Leistungsdaten beim Training greift. Nicht nur klassisches Kartenmaterial und Daten zu Golfplätzen hat die neue Fitness Uhr aus dem Hause Garmin im Gepäck, sondern auch von etwa 2.000 Skigebieten. Weitere Funktionen, die zuletzt schon auf anderen Modellen des Herstellers zu finden waren, sollte die Fenix 6 ebenfalls bereitstellen. So etwa die Body-Battery, die Messung der Sauerstoffsättigung im Blut (SpO2), Stressmessung oder auch die Trainingseffekte. Von Garmin selbst gibt es noch nichts Offizielles. Die Preise des neuen Wearables sollen sich umgerechnet im Bereich von 850 bis 1.100 Euro bewegen.

1 Kommentar
  1. Flosse

    Es wäre doch riesig ihr nenntet die Quellen, wo ihr die Informationen und vor allem Screenshots „entnommen“ habt. Der Dank dürfte da wohl am the5krunner und Co. gehen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.