Garmin Forerunner 55 wirft seine Schatten voraus

Freitag, 16. April 2021

garmin forerunner 45 plus fitness uhr

Beim Sportuhrenhersteller Garmin kommt Bewegung ins Sortiment. Wie es für die Marke typisch ist, war sie auch im bisherigen Verlauf dieses Jahres fleißig. Speziell für die Damen erschien die modische Lily, Ausdauerathleten spricht die Enduro an und zuletzt folgten die Approach S12 sowie die Approach S42 als frisches Duo für Golfer. In Kürze gibt es weitere Releases. Erst in dieser Woche keimten Gerüchte zur Venu 2 auf. Wie es scheint, veröffentlicht Garmin außerdem den Forerunner 55 und sogar noch mehr neue Fitness Uhren.

Derzeit ist der Forerunner 45 das aktuelle Modell dieser Reihe. Er gilt als Einstiegsgerät für Läufer und feierte im Frühjahr 2019 sein Debüt. Ein baldiger Nachfolger ist daher die logische Konsequenz. Passend dazu offenbart ein Eintrag bei der Federal Communications Commission (FCC), dass der Forerunner 55 in den Startlöchern steckt. Die US-Behörde ist eine wichtige Instanz, bei welcher die Hersteller ihre Geräte vor dem Marktstart registrieren lassen müssen.

Zugleich dient die Datenbank dieser Kommission oftmals als Quelle für bevorstehende neue Wearables. Wann mit dem Erscheinen des Garmin Forerunner 55 zu rechnen ist, geht nicht konkret hervor. Die Vertraulichkeitsklausel läuft jedoch am 2. Juni ab. Es lässt sich davon ausgehen, dass die Uhr bereits etwas eher enthüllt wird – vermutlich wie der Forerunner 45 vor zwei Jahren im Mai. Damals kam dieses Modell jedoch nicht allein. Stattdessen wurde es vom Forerunner 245 und dem Forerunner 945 flankiert.

Garmin Forerunner 45 Fitness Uhr

Demnach wäre auch für diese Sportuhren ein Nachfolger denkbar. Zumindest beim Forerunner 945 sieht es nicht danach aus – jedenfalls nicht nach einem komplett neuen Exemplar. Vielmehr kursieren hierzu schon seit Längerem Gerüchte über eine LTE-Version. Die Vivoactive 3 war einst die erste Garmin Uhr in einer solchen Ausführung. Mit ihr können die Träger dank integrierter eSIM Musik streamen. Erleiden sie einen Sturz oder gibt es einen anderen Notfall, verständigt die Uhr gespeicherte Kontakte. Ganz ähnlich dürfte der Forerunner 945 in der LTE-Version funktionieren. Ebenfalls wird seit einigen Wochen über eine kleinere Version der Taucheruhr Descent MK2 spekuliert. Es zeichnet sich in jedem Fall ab, dass Garmin in naher Zukunft ein ganzes Bündel neuer Wearables auf den Markt bringt.

2 Kommentare
  1. Thomas Kluß

    Die vivoactive 3 hat doch gar keine esim/lte, oder?

    1. Stephan Paul

      Hallo Thomas,
      doch – Anfang 2019 ist eine LTE-Version der Garmin Vivoactive 3 erschienen. Der Hersteller kooperierte aber mit dem US-Mobilfunkanbieter Verizon, sodass die Uhr nicht in Deutschland auf den Markt kam.
      Mit freundlichen Grüßen
      Stephan Paul (Redakteur)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.