Garmin Venu, Vivoactive 4 und Vivomove Series vorgestellt

Donnerstag, 05. September 2019

Garmin Fitness Uhren IFA 2019

Es zeichnete sich schon ab, dass mit der Fenix 6 noch nicht Schluss ist. Garmin präsentiert auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) drei weitere Fitness Uhren, nachdem das Unternehmen bereits in der vergangenen Woche sein Flaggschiff vorausgeschickt hatte. Zu den frischen Modellen gab es bereits im Vorfeld erste geleakte Bilder. Dementsprechend sind die Venu, die Vivoactive 4 sowie die neue Hybrid Smartwatch Vivomove keine ganz großen Überraschungen mehr.

Neu in jeder Hinsicht ist dabei die Venu, mit welcher der Hersteller eine frische Serie startet. Es ist das erste Modell, das Garmin mit einem AMOLED-Display konzipiert hat. Trotz dieser hochauflösenden Anzeige schafft es die Fitness Uhr auf bis zu fünf Tage Akkulaufzeit. Dieser sportliche Begleiter steht in vier verschiedenen Ausführungen bereit und bringt allerlei technische Ausstattung mit. Ein GPS Modul ist ebenso an Bord wie ein NFC Chip zum kontaktlosen Zahlen via Garmin Pay.

Garmin Venu Fitness Uhr

Mit sogenannten On-Screen-Workouts können sich die Träger gewissermaßen in Echtzeit beim Training anleiten lassen. Darüber hinaus unterstützt die Garmin Venu eine Vielzahl an Aktivitäten und benachrichtigt zu Neuigkeiten auf dem Smartphone. Frauen können zudem ihren Menstruationszyklus verfolgen.

Garmin Vivoactive 4 Fitness Uhr

Hatte Garmin noch vor zwei Jahren die Vivoactive 3 auf der IFA enthüllt, so macht diese jetzt für ihren Nachfolger Platz. Sie erscheint als Vivoactive 4S mit kompaktem 40-Millimeter-Durchmesser oder als Vivoactive 4 mit 45 Millimetern. Sie enthält ebenfalls die neuen On-Screen-Workouts und verfügt über einen integrierten Musikspeicher. Darüber hinaus lassen sich mehr als 20 verschiedene Sportarten mit ihr erfassen. Obendrein hat Garmin die Vivomove 4 noch in zwei Sondereditionen gestaltet: Für alle Marvel-Fans erscheint die Fitness Uhr als Captain-Marvel- und als Captain-America-Version.

Garmin Vivomove 3 Fitness Uhr

Die Vivomove kennen viele vermutlich bereits als Hybrid Smartwatch von Garmin. Wiedererkennungsmerkmal ist das dezent in das analoge Ziffernblatt verwirkte Display. Sie wurde gegenüber der ersten Generation um diverse Wellness- und Fitnessfunktionen erweitert. Auf Wunsch verbindet sie sich beim Outdoor-Training mit dem Smartphone und greift auf dessen GPS-Modul zu. Angekündigt ist dieses Wearable in den drei Ausführungen Vivomove 3, Vivomove Style und Vivomove Luxe in insgesamt 15 Designs. Alle neu vorgestellten Serien sollen noch in diesem Monat erscheinen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.