Globale Version der Oppo Watch kommt im Herbst

Freitag, 31. Juli 2020

oppo watch smartwatch

Erst vor wenigen Tagen überraschte Oppo mit der Nachricht, seine erste Smartwatch auf den deutschen Markt zu bringen. In China, dem Heimatland des Herstellers, ist das optisch an die Apple Watch erinnernde Modell schon seit dem Frühjahr verfügbar. Nun wurde die internationale Version der Oppo Watch angekündigt. Das ist auch für die Kunden hierzulande interessant, da bislang nur eine Ausführung verfügbar war – in Zukunft vergrößert sich die Auswahl.

Die Oppo Watch bekommt als globale Edition das Betriebssystem Wear OS von Google verpasst. Im Grunde genommen trifft das auch schon auf die in China gestartete Uhr zu – allerdings legte der Hersteller mit Color OS noch seine eigene Nutzeroberfläche darüber. Das ist für die internationalen Kunden nicht vorgesehen. Demnach können sie wie gewohnt auf alle typischen Funktionen der Software zugreifen: Sie laden Apps aus dem Play Store, um den Funktionsumfang zu erweitern, zahlen dank eines integrierten NFC Chips kontaktlos via Google Pay und können den Sprachassistenten nutzen.

Für Deutschland war bis zum heutigen Tag nur bekannt, dass die Oppo Watch als kleineres Modell mit 41 Millimetern und ausschließlich in Schwarz erhältlich ist. Die Auswahl nimmt zu: Zusätzlich erscheint die intelligente Uhr mit der Diagonale von 46 Millimetern – und zwar einmal als standesgemäße Bluetooth-Version sowie als vollkommen eigenständig nutzbare LTE-Version mit integrierter eSIM. Nicht bekannt ist aktuell, wann diese neuen Ausführungen hinzustoßen und mit welchem Preis sie Oppo versieht. Zur Erinnerung: Die 41-Millimeter-Variante kostet 249 Euro. Die größeren Modelle dürften in der Konsequenz etwas höher angesiedelt sein.

oppo watch smartwatch

Einen Abstrich müssen die Kunden dahingehend machen, dass die angekündigte EKG-Messung in Europa nicht zur Verfügung steht – sie bleibt nach gegenwärtigem Kenntnisstand den Nutzern in China vorbehalten. Eine Pulsmessung, GPS sowie ein Schlaftracking gehören zum Funktionsumfang der Oppo Watch. Es lassen sich verschiedene Aktivitäten wie das Laufen, Radeln und Schwimmen mit der Uhr aufzeichnen. Wer nicht auf Google Fit zum Erfassen seines Trainings setzen möchte, findet mit der HeyTap Health App eine herstellereigene Alternative vor.

Die Oppo Watch verfügt über einen acht Gigabyte großen Speicher, verwendet den standesgemäßen Snapdragon Wear 3100 Prozessor von Qualcomm und einen Lautsprecher sowie ein Mikrofon. Bei klassischer Nutzung soll sie bis zu zwei Tage mit einer Aufladung auskommen, während im Energiesparmodus maximal drei Wochen winken. Innerhalb von 15 Minuten tankt die Smartwatch genügend Power für die nächsten 18 Stunden. Ein komplettes Aufladen dauert 75 Minuten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.