Jedes Jahr aufs Neue: Samsung Smartwatch mit Wear OS?

Montag, 22. Februar 2021

samsung galaxy watch varianten smartwatch

Es ist mittlerweile schon beinahe zu einer Tradition in der Smartwatch-Branche geworden: Einmal jährlich taucht eine Meldung auf, die einen Umbruch bei Samsung vorhersagt. Gemeint ist der angebliche Wechsel des Herstellers von seinem eigenen Betriebssystem Tizen OS auf Wear OS und damit auf die Plattform von Google. Und auch 2021 darf diese Nachricht scheinbar nicht fehlen. Ganz aktuell ist ein für gewöhnlich sehr gut informierter Insider die Quelle für diese Vermutung. Dazu gibt es noch weitere Anhaltspunkte zur nächsten Samsung Smartwatch.

Im Rahmen einer solchen Nachricht ist es wichtig zu wissen, dass Samsung durchaus eine Verbindung zu Google hat – und das längst nicht nur wegen des Android Betriebssystems auf den Mobiltelefonen. Vielmehr waren die Südkoreaner vor rund acht Jahren einer der ersten, die eine Smartwatch mit dieser Plattform auf den Markt brachten. Damals hieß die Software noch Android Wear, bevor es zum Namenswechsel auf Wear OS kam.

Inzwischen nutzt Samsung jedoch schon lange seine eigene Software: Tizen OS läuft auf Modellen wie der zuletzt veröffentlichten Galaxy Watch 3. Obwohl die Smartwatches eine etwas längere Akkulaufzeit bieten als die meisten Wear-OS-Modelle, gibt es einen Nachteil. Unter Tizen OS stehen merklich weniger Apps zum Download zur Verfügung. Das wäre zumindest ein Argument für den angeblichen Wechsel. Diesen bringt übrigens der Leaker „Ice Universe“ auf seinem Twitter-Account ins Gespräch. Er gilt für gewöhnlich als sehr gut informiert. Dennoch wird seine Behauptung sehr kritisch beäugt, da sich dieses Gerücht bislang nie bewahrheitet hat und schon mehrfach auftauchte.

samsung leak wear os smartwatch

Unklar bleibt vorerst, was das für die derzeit aktuellen Modelle wie die Galaxy Watch 3 oder die Galaxy Watch Active 2 bedeuten könnte – vermutlich ist der Systemwechsel aber nur für kommende Generationen vorgesehen. Und hier soll wohl schon etwas in Vorbereitung sein. Laut den ebenfalls immer sehr gut unterrichteten niederländischen Kollegen von „Galaxy Club“ bereitet Samsung zwei Exemplare vor. Dazu sind die beiden Modellnummern „SM-R86x“ und „SM-R87x“ bekannt. Ihren Erkenntnissen zufolge soll es ein Vertreter aus der Active-Serie sein. Vorgesehen sind dann wohl wieder Bluetooth- und LTE-Varianten sowie zwei Gehäusegrößen. Im Gespräch sind eine Präsentation im Sommer und ein Marktstart in der zweiten Jahreshälfte. Mit weiteren Gerüchten darf schon bald gerechnet werden, denn erfahrungsgemäß sickert zu Samsungs Smartwatches schon viel im Vorfeld durch.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.