MKGO, Lexington 2 und Bradshaw 2: Michael Kors führt neue Smartwatches ein

Donnerstag, 05. September 2019

Michael Kors Smartwatches 2019

Am heutigen Donnerstag, den 5. September startet die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin. Zur Messe in der Hauptstadt bringt das Modelabel Michael Kors gleich drei frische Modelle mit, die sich an die Damen richten. Zwei Kollektionen präsentieren sich in einem sehr schmuckvollen Design, die dritte gibt sich eher sportlich. Gemeinsam haben sie alle den aktuellen Qualcomm Snapdragon Wear 3100 Prozessor sowie eine Reihe frischer Funktionen für noch mehr Komfort.

Die Michael Kors Access MKGO sticht aus dem Trio der neuen Plattformen hervor. Es ist die sportliche Smartwatch, welche die Verantwortlichen der Marke schon vor einigen Monaten versprochen hatten. Sie sichert sich zugleich den Status, die bislang leichteste Smartwatch des New Yorker Labels zu sein. Durch Armbänder aus Silikon sowie ein Gehäuse aus Aluminium und Nylon gewährleistet sie ein angenehmes Tragegefühl, das ideal für einen aktiven Lebensstil ist. Angekündigt hat sie Michael Kors in den vier Farbvarianten Schwarz, Weiß-Gold, Rosa und Rot.

Michael Kors Access Go Damen Smartwatch_2

Mit der Michel Kors Access Lexington 2 und der Michael Kors Access Bradshaw 2 erhalten jeweils vorausgegangene Modelle einen Nachfolger. Die sehr feminin-schmuckvoll gestalteten Damen Smartwatches bringen alle Neuerungen mit, die Partner Fossil zuletzt auch schon auf seiner fünften Generation eingeführt hatte. Hierzu gehört etwa ein auf acht Gigabyte angewachsener Speicher, verschiedene Batterie-Modi, um die Akkulaufzeit zu verlängern oder auch ein integrierter Lautsprecher. In Kombination mit dem Mikrofon lassen sich nun Telefonate, die auf dem Smartphone eingehen, direkt über das Handgelenk annehmen und führen.

Michael Kors Bradshaw 2.0 Damen Smartwatch

Die Michael Kors Smartwatches nutzen wie gewohnt Wear OS von Google und sind dementsprechend mit iOS und Android koppelbar. Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein optischer Pulsmesser, ein NFC-Chip für kontaktloses Bezahlen sowie ein GPS Modul zum Aufzeichnen von Outdoor-Trainings. Dank der Innovationen können die intelligenten Uhren nun maximal eine Woche mit einer Akkuladung auskommen. Die Michael Kors Access Lexington 2, Access Bradshaw 2 und die Access MKGO werden auf der IFA ausgestellt. In den nächsten Wochen erscheinen sie dann offiziell im Handel.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.