Oppo Watch Free ist offiziell: Viele Funktionen, langer Atem

Montag, 27. September 2021

oppo watch free fitness tracker

Nachdem zuletzt immer wieder Gerüchte die Runde machten, ist sie nun offiziell: Die Oppo Watch Free wurde vom chinesischen Hersteller ganz aktuell präsentiert. Sie verkörpert sein mittlerweile viertes Wearable und die zugleich dritte intelligente Uhr. Dabei erinnert sie an ein bereits länger auf dem Markt erhältliches Modell einer Konkurrenzmarke. Die Interessenten erwartet eine breit gefächerte Palette an Funktionen zu einem erschwinglichen Preis.

Eine starke Ähnlichkeit verbindet die Oppo Watch Free mit der HUAWEI Watch Fit. Wie diese kennzeichnet sie ein langgezogenes, rechteckiges Display. Dadurch wirkt sie einerseits wie ein Fitness Tracker – nur eben mit einem besonders großen Bildschirm. Gerade dieser sowie das umfangreiche Können rechtfertigen es aber andererseits, von einer Sportuhr zu sprechen. In jedem Fall nutzt die Oppo Watch Free die praktisch gleiche Anzeige wie Mitbewerber HUAWEI bei seinem Exemplar. Satte 1,64 Zoll beträgt die Diagonale, die etwas mehr als 42 Millimetern entsprechen. Identisch ist zudem die Auflösung. Sie liegt bei 456 x 260 Pixeln.

Die potenziellen Käufer haben die Wahl zwischen zwei Farbausführungen. Eine der beiden Varianten ist vollständig in Schwarz gestaltet. Die andere Version kennzeichnet ein goldenes Gehäuse in der Kombination mit einem beigen Armband. Die Oppo Watch Free wiegt 32 Gramm und ist typischerweise bis zu 5 ATM wasserdicht. Der wesentliche Unterschied zum HUAWEI Modell besteht darin, dass auf ein GPS Modul verzichtet wird. Dafür überzeugt die Fitness Uhr mit einer Akkulaufzeit von bis zu 14 Tagen. Eine Schnellladefunktion soll es erlauben, dass innerhalb von fünf Minuten genügend Energie für die nächsten 24 Stunden getankt wird.

oppo watch free fitness tracker_1

Den Puls messen ist mit der Oppo Watch Free ebenso möglich wie das Feststellen der Sauerstoffsättigung im Blut. Die bei praktisch jedem Wearable obligatorische Schlafanalyse ergänzt der Hersteller zusätzlich durch eine Schnarch-Erkennung. Sportler kommen mit dem Tracker voll auf ihre Kosten, denn mehr als 100 Trainings-Modi sind abrufbar. Das Gehen, Laufen, Schwimmen, Radfahren die Aktivität auf dem Rudergerät und dem Stepper erkennt die Oppo Watch Free dabei eigenständig.

Aktuell wurde das mit Android und iOS kompatible Wearable nur für den chinesischen Markt angekündigt. Oppo geht üblicherweise so vor und gibt zu einem späteren Zeitpunkt den Release-Termin für andere Länder bekannt. Da schon die Oppo Watch schon nach Deutschland kam und auch ihr Nachfolger erwartet werden darf, begibt sich vermutlich die jetzt enthüllte Watch Free ebenfalls auf diesen Weg. Sie ist jeweils mit und ohne integrierten NFC Chip für kontaktloses Bezahlen erhältlich. Umgerechnet kosten die Varianten ohne dieses Ausstattungsmerkmal etwa 70 Euro, die Modelle mit diesem Feature rund 80 Euro.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.