Samsung bereitet einen Nachfolger der Gear Sport Fitness Uhr vor

Mittwoch, 09. Januar 2019

Samsung Gear Sport Smartwatch

Kurze Rückblende: Wir schreiben das Jahr 2017. Vor der Internationalen Funkausstellung (IFA) gibt es Gerüchte, dass Samsung eine Smartwatch als Nachfolger der Gear S3 vorstellt. Daraus wurde zwar nichts und dennoch präsentierten die Südkoreaner mit der Gear Sport einen neuen Begleiter für das Handgelenk. Aufgrund der recht starken, schon allein an der Produktbezeichnung erkennbaren, sportlichen Ausrichtung gilt das Modell eher als Fitness Uhr, denn als Smartwatch. Zurück in die Gegenwart: Mit großer Wahrscheinlichkeit hat der Hersteller einen Nachfolger für genau dieses Modell in der Schublade – erste Bilder inklusive einiger Details gibt es bereits.

Die nächste Generation der Fitness Uhr hört aller Voraussicht auf den Namen Samsung Galaxy Sport. Das macht in jedem Fall Sinn, hatte das Unternehmen doch schon die im vergangenen Jahr veröffentlichte Galaxy Watch an die Smartphone-Bezeichnungen angeglichen. Die Umbenennung erweist sich für Samsung als kluger Schachzug, da sie durch die Mobiltelefone sofort mit der Marke assoziiert wird. Die Bezeichnung Gear streicht der Hersteller dann vermutlich gänzlich.

Was ist bereits zur vermeintlichen Galaxy Sport bekannt? Intern hat sie den Codenamen „Pulse“ erhalten – vielleicht ein Hinweis auf eine besonders innovative Herzfrequenzmessung. Ein interner Speicher von 4 Gigabyte, auf dem sich beispielsweise Musik für unterwegs abspeichern lässt, wird der sportlichen Smartwatch ebenso nachgesagt wie die Einbindung der markeneigenen Sprachassistentin Bixby. Folglich ist auch völlig erwartungsgemäß erneut das proprietäre Betriebssystem Tizen installiert, das seit Jahren auf Samsungs Wearables läuft.

Samsung Galaxy Sport Pulse Fitness Uhr

Der Blogger @OnLeaks hat erste Renderfotos von der neuen Fitness Uhr veröffentlicht, die er wohl auf der Grundlage von Fabrikdaten erstellen konnte. Er war in der Vergangenheit bereits damit aufgefallen, als er rund ein dreiviertel Jahr vor der Vorstellung Bilder zum iPhone XI publizierte. Er prognostiziert, dass die Samsung Galaxy Sport in den Farben Schwarz, Grün, Silber und der Kombination Pink-Gold erscheint.

Wenngleich die Fotos recht dunkel gehalten sind, deuten sie doch auf Besonderheiten beim Design hin. Da der Rand ziemlich schmal ausfällt, gibt es offenbar keine drehbare Lünette, die eigentlich ein Wiedererkennungsmerkmal von Samsung ist. Gegebenenfalls könnte aber auch der Rand selbst mit berührungsempfindlichen Bereichen versehen sein – zumindest tauchten dazu in der Vergangenheit schon Patente auf, die in diese Richtung deuten.

Fraglich ist, wann die Galaxy Sport vorgestellt wird. So gilt etwa eine Präsentation, gemeinsam mit dem Galaxy S10 Smartphone Ende Februar für denkbar. Kurz darauf beginnt der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Weiter in die Zukunft geblickt, könnte der Vorhang aber auch erst auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) im September fallen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.