Samsung Galaxy Watch 3: Erstes offizielles Foto zeigt EKG-Sensor

Donnerstag, 25. Juni 2020

samsung galaxy watch 3 smartwatch_1Und wieder einmal schlagen wir ein neues Kapitel in der Berichterstattung vor dem Release der Samsung Galaxy Watch 3 auf. Zur nahenden Smartwatch sind dank zahlreicher Leaks bereits viele technische Eigenschaften bekannt und auch von der Optik konnten sich alle Interessenten schon ein ungefähres Bild machen. Erst Anfang dieser Woche gelangten Fotos in Umlauf, die einen Einblick in das Menü der Uhr geben. Jetzt liegt ein offenbar erstes offizielles Pressebild vor – zutage gebracht hat es ein alter Bekannter.

Evan Blass gilt als einer der Insider schlechthin, wenn es um technische Geräte und insbesondere Wearables geht. In der Vergangenheit veröffentlichte er beispielsweise schon vorab Bilder der Fitbit Ionic und leakte die LG Watch Sport und LG Watch Style. Jetzt sorgt er mit einer offiziellen Produktansicht der Samsung Galaxy Watch 3 für Aufsehen. Sie zeigt die größere Ausführung, die über einen Gehäusedurchmesser von 45 Millimetern verfügt. Vom ersten optischen Eindruck wirkt die Uhr wie eine Mischung aus der derzeit noch aktuellen Galaxy Watch sowie der zuvor lancierten Gear S3 Classic.

Die dargestellte Smartwatch besitzt ein Edelstahlgehäuse. Sie ist mit einem Lederarmband ausgestattet, deren nach außen zeigende Seite schwarz und die Innenseite braun gehalten ist. Schon vorher galt als bekannt, dass die Galaxy Watch 3 bis zu 50 Meter wasserdicht sein wird und eine Zertifizierung nach Militärstandards erhält. Besonders interessant ist der Blick auf die Rückseite. Dort lässt sich nicht nur der optische Pulsmesser erkennen, sondern zugleich ein EKG-Sensor. Ob dieser auch direkt zum Marktstart einsatzbereit sein oder erst durch ein späteres Update aktiv wird, ist aktuell noch ungewiss.

samsung galaxy watch 3 smartwatch

Ein weiterer Leak stammt ganz aktuell aus der zur Smartwatch gehörenden Galaxy Wearable App. Dort entnahm das Portal „Androidpolice“ mehrere Screenshots, von denen einer bezüglich der Ausdauer Relevanz hat. Zu sehen ist dort der Verweis, dass bei einem aktuellen Akkustand von 56 Prozent noch 16 Stunden und 54 Minuten verbleiben. Grob überschlagen müsste die Uhr dann mit einer Ladung gut 30 Stunden auskommen. Das ist aber freilich nur eine Hochrechnung und es lässt sich daraus nicht ableiten, wie intensiv die Samsung Galaxy Watch 3 im Vorfeld gebraucht wurde.

Der eigentlich zu erwartende Termin für die Präsentation ist der 5. August. An diesem Tag enthüllt Samsung sein neuestes Smartphone-Flaggschiff Galaxy Note 20 sowie weitere Geräte. Da sich die Meldungen zur Galaxy Watch 3 zuletzt stark häuften und der Hersteller bereits versehentlich Support-Seiten für die Modelle online schaltete, ist auch ein früheres Release im Juli nicht unwahrscheinlich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.