Smartwatch-Betriebssysteme: Tizen verweist Android Wear auf Platz drei

Donnerstag, 11. Mai 2017

Samsung Gear S3 SmartwatchErst vor rund einer Woche konnten wir über eine Auswertung des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics berichten. Laut der Untersuchung hat sich Apple zum Branchenprimus auf dem Markt für Wearables entwickelt. Dementsprechend stellt die Smartwatch aus Cupertino im ersten Quartal dieses Jahres die am häufigsten verkaufte dar. In der Konsequenz läuft auch das Betriebssystem watchOS auf den meisten Smartwatches. Genau zu dieser Thematik gibt es nun eine weitere Statistik – mit einem etwas überraschenden Resultat.

Verantwortlich zeigt sich für die aktuell veröffentlichte Untersuchung abermals Strategy Analytics. Nun hat das Unternehmen wissen wollen, welches das am häufigsten genutzte Smartwatch Betriebssystem ist. Die proprietäre Software von Apple ist watchOS und sie läuft auch ausschließlich auf den eigenen intelligenten Uhren. Da sie das meistverkaufte Modell stellen, führen die Kalifornier auch diese Statistik an. Stolze 57 Prozent Marktanteil können sie laut der Untersuchung im letzten Quartal vorweisen.

Interessant wird es hinter Apple. Dort hat sich Samsung den zweiten Platz gesichert. Auch die Südkoreaner verfügen mit Tizen über eine hauseigene Software. Diese darf immerhin noch 19 Prozent Marktanteil für sich verbuchen. Die Statistik mag auf der einen Seite den Trend bestätigen, dass Apple und Samsung im vergangenen Jahr die beiden populärsten Smartwatches lanciert haben. Schließlich gab es speziell in den ersten Wochen nach dem Verkaufsstart oftmals lange Lieferzeiten, weil die beiden Marken mit dem Produzieren kaum noch hinterherkamen und nun setzt sich diese erfolgreiche Entwicklung weiter fort.

Anteil Smartwatch Betriebssysteme Q1 2017

Andererseits ist die Auswertung von Strategy Analytics auch ein Stück weit überraschend, denn auf dem dritten Platz muss sich Google mit Android Wear einordnen. Der Suchmaschinenriese stellt sein Betriebssystem im Vergleich zu den beiden Konkurrenten, die vor ihm rangieren, für eine Vielzahl anderer Marken zur Verfügung. HUAWEI, Motorola, ASUS, TAG Heuer oder Fossil sind nur ein paar Beispiele. Darüber hinaus hat Google gemeinsam mit LG erstmals auch selbst zwei eigene Modelle ins Rennen geschickt. Dennoch liegt das Unternehmen mit 18 Prozent Marktanteil knapp hinter Samsung. Die restlichen sechs Prozent gehen auf die Konten übriger Anbieter wie etwa Ticwear.

Schon im nächsten Quartal könnte sich die Rangfolge zwischen Tizen und Android Wear wieder ändern. Womöglich erlebt Google dann durch sein Update und die zahlreichen damit verbundenen Verbesserungen wieder einen Auftrieb. Zudem sind erst gegen Ende des letzten Quartals einige neue Modelle erschienen und es gesellen sich im Jahresverlauf weitere hinzu, wie etwa von Diesel oder Movado – auch Swarovski hat eine Smartwatch mit der Software versprochen. Der erste Platz dürfte dabei dennoch weiter Apple vorbehalten sein, denn die Marke aus Cupertino spielt aktuell ganz offensichtlich in einer eigenen Liga.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.