Zone DPMX: das individuelle Wearable für Radfahrer

Montag, 15. Februar 2016

Zone DPMXWenn Radfahrer ihre Leistungsdaten erfassen wollen, ist dies oft kostspielig. In (Renn-)Räder integrierte Sensoren, die Trittfrequenz und Leistung adäquat messen, kosten häufig Unsummen. Für professionelles Equipment legt man da schnell mal einen vierstelligen Betrag hin. Doch es gibt auch kostengünstigere Alternativen, die immer genauer in der Erhebung von Leistungsdaten werden.

So hatte beispielsweise Misfit Ende des letzten Jahres einen Tracker für Radfahrer vorgestellt. Die Rad-Edition des Misfit Flash lässt sich am Schuh des Radfahrers anbringen und misst Werte wie Geschwindigkeit, Strecke und Trittfrequenz.

Ähnlich funktioniert nun auch der Trecker Zone DPMX: Das Wearable für Radfahrer lässt sich ebenso direkt am Schuh des Radfahrers anbringen und ist unabhängig vom befahrenen Drahtesel. Was diesen Tracker allerdings besonders macht, ist die Fähigkeit, die Leistung des Radfahrers (in Watt) zu messen. Somit misst der Trecker die beiden für (Rad-)Sportler wichtigsten Werte: Leistung und Trittfrequenz.

Zone DPMX Single

Das Projekt läuft gerade auf Kickstarter und soll in einfacher sowie zweifacher Ausführung zu erwerben sein. Der Vorteil der doppelten Ausführung (also ein Tracker an jedem Schuh) ist schlichtweg eine höhere Genauigkeit der gemessenen Werte. Der Akku soll bis zu 15 Stunden im Betrieb halten, zudem ist das Wearable als wasserfest deklariert. Verfügbar sein, soll der Zone DPMX ab Juli 2016 und circa 390 Euro kosten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.