Samsung Galaxy Watch Active 2: Wichtiger Schritt zur Blutdruckmessung

Mittwoch, 29. April 2020

Samsung Galaxy Watch Active 2

Mit innovativen Features ist es manchmal so eine Sache. Im letzten Sommer präsentierte Samsung seine Galaxy Watch Active 2 und ließ aufhorchen. Die sportlich ausgerichtete Smartwatch könne den Blutdruck am Handgelenk bestimmen. Doch die Ernüchterung folgte auf dem Fuß, denn die Funktion stand nicht sofort zur Verfügung. Stattdessen vertröstete der Hersteller alle Interessenten auf das erste Quartal 2020. Ein Update sollte für das erweiterte Können sorgen. Das geschah nicht und inzwischen ist sogar der April so gut wie vorbei – doch jetzt gibt es eine erste gute Nachricht.

Das Unternehmen aus Südkorea selbst teilt aktuell mit, dass die App „Samsung Health Monitor“ die Zertifizierung bei der Behörde des Heimatlandes erfolgreich durchlaufen hat. Zuständig für die Prüfung ist das Ministry of Food and Drug Safety, kurz MFDS. Für die Messung verfolgt Samsung ein anderes Konzept wie der Omron HeartGuide, bei dem das Armband als Manschette aufgepumpt wird. Die Anwendung benötigt etwas Unterstützung. Der Träger muss seinen Blutdruck zunächst mit einem klassischen Messgerät bestimmen.

Seine ermittelten Werte trägt er im Anschluss in die besagte Anwendung „Samsung Health Monitor“ ein, um die Galaxy Watch Active 2 zu kalibrieren. Erst dann kann die Smartwatch den Blutdruck selbst messen. Dazu starten die Träger die App und bekommen daraufhin noch einmal verdeutlicht, wie die Uhr am Handgelenk richtig sitzt – fest und etwa einen Fingerbreit vom Ansatz des Handgelenks entfernt. Das ganze Verfahren zeigt Samsung auch in einem kurzen Clip. Während der Messung sollte der Träger typischerweise ruhig sitzen und nicht sprechen. Über die Anwendung können die Besitzer einer Galaxy Watch Active 2 ihre Daten einsehen und auswerten. Samsung empfiehlt im Übrigen, im Vier-Wochen-Rhythmus die Blutdruckmessung mit einem herkömmlichen Gerät zu überprüfen.

Die entscheidende Frage bleibt, wann dieses Update die Smartwatch erreicht. Laut Pressemitteilung des Unternehmens soll die Aktualisierung im dritten Quartal erscheinen und im Übrigen auch auf künftigen Wearables zur Verfügung stehen. Denkbar ist, dass bis dahin bereits die Galaxy Watch 2 Premiere gefeiert hat. Erst in dieser Woche tauchten neue Gerüchte zu dieser intelligenten Uhr auf.

Neben der Blutdruckmessung war für die Galaxy Watch Active 2 auch die Fähigkeit angekündigt, ein EKG am Handgelenk zu erstellen. Zudem soll die Smartwatch Stürze erkennen und automatisch Hilfe holen können. Vermutlich halten diese Features ebenfalls im Rahmen des Updates Einzug auf dem Modell.

1 Kommentar
  1. Nici

    Ich würde trotzdem nie wieder ein Samsung Produkt kaufen,weil ich mich betrogen fühle

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.