Puma Smartwatches
Puma Smartwatches
Puma Smartwatches

Puma Smartwatches

Puma Smartwatch - Schwarz
Puma Smartwatch
Schwarz
251,50 
sofort verfügbar!
Puma Smartwatch - Gelb/Schwarz
Puma Smartwatch
Gelb/Schwarz
251,50 
sofort verfügbar!
Puma Smartwatch - Weiß/Rosegold
Puma Smartwatch
Weiß/Rosegold
258,00 
aktuell nicht verfügbar!

Puma

Seit 2019 ist auch der Sportartikelhersteller Puma auf dem Markt für Smartwatches vertreten. Das Unternehmen aus Herzogenaurach hat sich dafür die Unterstützung von einem denkbar versierten Partner geholt: Kein geringerer als die Fossil Group unterstützt die beliebte Marke dabei. Als erstes Ergebnis dieser Kooperation ging die auf den simplen wie einprägsamen Namen getaufte Puma Smartwatch hervor. Die erwartungsgemäß sehr sportlich konzipierte und intelligente Uhr richtet sich an Damen und Herren, die gern regelmäßig körperlich aktiv sind.

Puma Smartwatches für einen aktiven Lebensstil

Im Jahr 2018 wurde der Grundstein für die erste Smartwatch von Puma gelegt. Damals gab die Sportmarke bekannt, mit Fossil einen neuen Lizenzpartner gewonnen zu haben. Dieser weltweit gültige Vertrag läuft zunächst bis 2028 und sieht die gemeinsame Entwicklung von Wearables vor. Zuvor arbeitete Puma bis 2016 mit Mywa Swiss Watch & Jewelry zusammen, um jedoch nur konventionelle Uhren zu lancieren.

puma smartwatch

Die Kooperation mit Fossil bedeutet noch einmal ein neues Level, denn damit kann sich das in Deutschland gegründete und international populäre Label auf dem permanent wachsenden Smartwatch-Markt positionieren. Umgekehrt bedeutet die Partnerschaft auch für Fossil einen wichtigen Schritt. Nachdem bis dato vorrangig Modemarken zum Portfolio gehörten, bereichert Puma dieses nun mit einer deutlich sportlicheren Note.

puma smartwatch_3

Grundsätzlich ist jedoch der Eintritt von Puma in die Wearable-Branche nichts Ungewöhnliches. Immerhin gingen zuvor schon andere Konkurrenten voraus. Adidas brachte etwa eine eigene Sportuhr auf den Markt und kreierte später gemeinsam mit Fitbit Sondereditionen der Ionic Smartwatch. Apple holte sich indes Nike ins Boot, um noch sportlichere Versionen der Apple Watch anzubieten. Nicht zu vergessen ist außerdem New Balance. Das US-Unternehmen veröffentlichte eine eigene Smartwatch mit Wear OS Betriebssystem. Auf diese Software von Google vertraut schließlich auch Puma bei seinem Debütmodell und schließt sich damit den übrigen Partnern der Fossil Group an. Die besagte Uhr feierte im Rahmen der Internationalen Funkausstellung (IFA) im September 2019 ihre Premiere und gilt als eine der leichtesten Smartwatches überhaupt.

Smart und vielseitig – Leichtgewicht mit umfangreicher Ausstattung

Gerade einmal 28 Gramm wiegt die Puma Smartwatch und sorgt damit für Erstaunen. Sie ist nur geringfügig schwerer als so manches Fitness Armband – wobei „schwerer“ an dieser Stelle nicht ganz die treffende Beschreibung sein mag. Die sportliche Uhr erweist sich als der perfekte Begleiter für alle Damen und Herren, die einen aktiven Lebensstil pflegen. Als Leichtgewicht ist die Smartwatch von Puma kaum am Handgelenk zu spüren, gewährleistet eine exakte Pulsmessung und zeigt sich obendrein wasserdicht.

puma smartwatch_5

Umso mehr verblüfft dieses Wearable angesichts der umfangreichen Ausstattung. Wünsche bleiben dabei keine offen. Neben dem bereits erwähnten Herzfrequenzsensor steckt auch ein GPS Modul im Gehäuse, um Outdoor-Strecken wie Radtouren oder Läufe aufzuzeichnen. Ein Speicher von vier Gigabyte räumt die Möglichkeit ein, Lieblingsmusik zu hinterlegen und sie jederzeit über gekoppelte Bluetooth-Kopfhörer wiederzugeben. Natürlich lassen sich zusätzliche Apps ebenfalls auf der Puma Smartwatch installieren. Wer also eine Anwendung wie Runtastic, Strava, MapMyRun oder dergleichen mehr für sein Training nutzen möchte, muss darauf garantiert nicht verzichten. All diese Anwendungen stehen im Play Store des Betriebssystems Wear OS zum Download bereit.

puma smartwatch_1

Um unterwegs auch ohne Portemonnaie oder Kreditkarte zu zahlen, verfügt die Uhr über einen NFC Chip. Hierbei wird der Dienst Google Pay unterstützt.

Sportliche Funktionen, sportlicher Look

Die Puma Smartwatch macht kein Geheimnis aus ihrer Bestimmung und ihrer Herkunft. Die 1949 in Herzogenaurach gegründete Marke hat ihr ein erwartungsgemäß sehr sportliches Aussehen geschenkt. Das Wearable richtet sich an Damen und Herren, wofür es in unterschiedlichen Designs zur Auswahl bereitsteht. Dafür gibt es zwei neutrale Versionen, die sich einmal in komplett schwarz sowie in der Kombination aus Gelb und Schwarz zeigen. Eine dritte Ausführung dürfte aufgrund der roségoldenen Lünette und des weißen Armbands vorrangig die weibliche Zielgruppe ansprechen.

puma smartwatch_2

Angesichts der Materialwahl wird deutlich, dass Puma jedes Detail durchdacht hat. Durch den Materialmix aus Aluminium und Nylon ergibt sich das geringe Gewicht des Gehäuses. Für das Armband verwendet der Sportartikelhersteller klassisches Silikon, welches jedoch durch die besondere Struktur eine enorme Atmungsaktivität gewährleistet. Dadurch stellen die Smartwatch auch noch so schweißtreibende Workouts vor keine nennenswerte Herausforderung.

Grundsätzlich lässt sich jede Art von Training mit der sportlichen Uhr von Puma bestreiten. Von Haus aus verfügt sie über die Google Fit App, die eine denkbar umfangreiche Palette an Aktivitäten unterstützt. Von Aerobic über das Krafttraining bis zu Zumba sollte jeder Athlet auf seine Kosten kommen. Alternativ dazu bieten sich weitere Apps aus dem Play Store für die Analyse der Workouts an. Und selbst bei den Watchface-Designs wird Puma den Erwartungen aller Aktiven gerecht. Das Label bietet dafür eigene Kreationen an, die auf den ersten Blick die wichtigsten Daten wie die zurückgelegte Schrittzahl oder den Puls anzeigen. Darüber darf die Darstellung noch individuell angepasst und Bilder können aus den sozialen Netzwerken eingebunden werden.

puma smartwatch_4

FAQ Puma Smartwatch

Puma gehört noch zu den recht jungen Vertretern auf dem Smartwatch-Markt. Daher mag es unter Umständen die eine oder andere Unklarheit zum Unternehmen und seinen Wearables geben. Die wichtigsten Fragen beantworten wir an dieser Stelle.

Seit wann gibt es Smartwatches von Puma?

Die erste Smartwatch hat Puma im September 2019 auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin präsentiert. Im Herbst des gleichen Jahres erschien sie dann offiziell auf dem Markt.

Welche Smartwatches bietet Puma an?

Aktuell setzt Puma ausschließlich auf intelligente Uhren mit einem Touchscreen – Hybride gehören nicht zum Sortiment. Durch das Display ergeben sich generell mehr Funktionen, durch welche die Modelle ihrem sportlichen Anspruch in vollem Umfang gerecht werden. Die Produktbezeichnung ist sehr einprägsam: Die Uhren hören auf den Namen Puma Smartwatch.

Welche Funktionen halten die Puma Smartwatches bereit?

Puma bedient mit seinen Smartwatches zwei wesentliche Bereiche: Zum einen ist das erwartungsgemäß das Training und zum anderen eine breite Alltagstauglichkeit. Mit Features wie einem GPS Modul und dem optischen Pulsmesser zeichnen die Uhren Trainings auf, wobei sie nahezu jede Disziplin unterstützen. Benachrichtigungen zu Neuigkeiten auf dem Smartphone, der Google Sprachassistent, kontaktloses Zahlen via NFC, ein Speicher von 4 GB und die Option zum Download zusätzlicher Apps sorgen für vielseitigen Komfort fernab der Workouts.

Für welche Sportarten eignen sich Smartwatches von Puma?

Es ist prinzipiell möglich, nahezu jede Disziplin mit einer Smartwatch von Puma zu erfassen. Ein passendes Tool dafür stellt die Google Fit App dar. Sie gehört schon standesgemäß zum Betriebssystem Wear OS und bietet Unterstützung für zahlreiche Disziplinen von A bis Z. Alternativ dazu lassen sich weitere Fitness-Apps aus dem Play Store herunterladen. Eine generelle Ausnahme mag aber das Tauchen sein: Da die Uhren lediglich bis zu 50 Meter wasserdicht sind, eignen sie sich lediglich zum Schwimmen.

Puma Smartwatch Testberichte

Puma Smartwatch - Schwarz
Weiterempfehlung 91
Puma Smartwatch

Puma Smartwatch News

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.