Smartwatch Test

Wie gut ist ein bestimmtes Smartwatch Modell wirklich? Viele möchten vor einer solchen Anschaffung ganz genau wissen, auf was sie sich einlassen. Damit Ihnen genau diese Frage um einiges erleichtert wird, gibt es den Smartwatch Test, den Sie in dieser Übersicht finden. Hier untersuchen unsere Redakteure die angesagten Modelle namhafter, aber auch weniger bekannter Hersteller ganz genau. Im Anschluss bilden sie sich ein fundiertes Urteil, das über alle Stärken und Schwächen der jeweiligen intelligenten Uhr aufklärt und Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung weiterhilft.

Smartwatch Testberichte

Smartwatch Test

Ein Smartwatch Test ist keine Aufgabe, die sprichwörtlich im Handumdrehen erledigt ist. Unsere Redakteure nehmen diese Herausforderung an, indem sie die zu prüfenden Geräte über einen längeren Zeitraum selbst am Handgelenk tragen und auf Herz und Nieren untersuchen. Daher entsteht ein solcher Testbericht nicht schon nach wenigen Tagen, sondern oftmals erst nach ein paar Wochen. Das gibt die Gelegenheit, die Smartwatch mit all ihren Funktionen, Stärken und Schwächen kennenzulernen und sich darüber ein ausgewogenes Urteil zu bilden.

Das eine oder andere erwähnenswerte Detail fällt erfahrungsgemäß erst nach einer gewissen Zeit auf oder es zeigen sich Fehler, welche in dem Testbericht freilich nicht unerwähnt bleiben sollen. Manche der Smartwatches sind zudem mit Fitness Funktionen und weiteren nützlichen Features ausgestattet. Um diese komplette Bandbreite zu entdecken und wirklich gründlich zu prüfen, benötigt es oftmals etwas Zeit. Damit wird deutlich, dass jede einzelne Smartwatch zuvor akribisch untersucht wurde, bevor der entsprechende Testbericht hier zu lesen ist.

Tag Heuer Connected Modular 42 Laufen und Radfahren
Tag Heuer Connected Modular 42

Für unsere Redakteure ist es ein ehrliches Anliegen, den Lesern eine Orientierung und ein fundiertes Urteil zu jedem einzelnen Gerät zu geben. Auf der einen Seite ist das für jeden nützlich, der sich eine Smartwatch zulegen möchte und dabei zuvor wissen will, ob er letztlich auch wirklich damit Freude haben wird. Auf der anderen Seite können derartige Testberichte oftmals auch dahingehend hilfreich sein, um den Überblick auf dem immer weiter wachsenden Markt für Wearables zu behalten. Dieser wird schließlich durch weitaus mehr Hersteller geprägt als nur Samsung, Apple oder Pebble. In einer Branche, die über ein riesiges Potenzial verfügt, erscheinen beinahe täglich neue Produkte. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um die neuesten und begehrten Modelle aus der Samsung Gear Reihe oder der Apple Watch Series handelt, oder die Smartwatches von einem eher unbekannten Hersteller lanciert wurden. Wie es sich für Smartwatch.de als größte Empfehlungsplattform in Deutschland für Smartwatches und sportliche Wearables gehört, finden sich sämtliche der intelligenten Begleiter für das Handgelenk in den Testberichten wieder.

Werden neue Smartwatch-Modelle von den Marktführern erwartet, ranken sich bereits Wochen und Monate zuvor immer wieder neue Gerüchte. Oftmals entsteht schon im Vorfeld ein regelrechter Hype, wie er auch bei anderen Produkten aus der Elektronikbranche bekannt ist. Eine Smartwatch ist längst nicht mehr nur eine Uhr mit einigen Sonderfunktionen, sondern mittlerweile als kleiner Computer zu begreifen oder gar ein intelligenter Alltagsbegleiter und mitdenkender Assistent geworden.

Unter diesem Gesichtspunkt bewertet die Redaktion von Smartwatch.de die Testgeräte, welche die Hersteller einsenden. Dabei wird darauf geachtet, dass eine so vielfältige Auswahl an Smartwatches wie nur möglich einem Test unterzogen wird, die das breite Angebotsspektrum des Marktes abbildet. Von den günstigsten Einsteigermodellen aus Fernost, über die neuesten Smartwatches der relevantesten Marken, bis hin zu den edlen Modellen der Luxus Hersteller, unterziehen wir alle Produkte einer genauesten Prüfung nach den immer gleichen Kriterien.

 

Blinkked Smartwatches Paar
Blinkked

Dabei kommt es beim Smartwatch Test bereits auf den ersten Eindruck an. Die Prüfung des Geräts beginnt schon bei der Verpackung. Wie wird das Wearable geliefert – erreicht es uns in einem simplen Karton oder in einer Kassette, die auch künftig zur Aufbewahrung dienen kann? Welches Zubehör ist bei der Smartwatch mit an Bord und auf welche Qualität lässt die Verarbeitung schließen?

Ebenso wichtig ist der Tragekomfort. Hierzu zählt unter anderem, wie gut sich das Armband auf den entsprechenden Handgelenksumfang anpassen lässt. Gleichzeitig ist auch das Gewicht von Bedeutung: Besonders leichte Smartwatches sind kaum beim Tragen zu spüren, was sich nicht nur positiv im Alltag zeigt, sondern vor allem auch dann, wenn es nachts getragen wird und dementsprechend nicht beim Schlafen stört. Viele der Smartwatch Nutzer wollen schließlich auch ihren Schlaf mit ihrem Wearable aufzeichnen und einen Überblick erhalten, wie es um die Qualität ihrer Nachtruhe tatsächlich bestellt ist.

Immer noch unter dem Gesichtspunkt der ersten Eindrücke fällt die Einrichtung der Smartwatch. Wie lange nimmt diese in Anspruch und wie einfach wird es dem Nutzer dabei gemacht? Positiv zeigt sich beispielsweise, wenn dieser Schritt für Schritt durch die Konfiguration geführt wird und das möglichst wenig seiner Zeit in Anspruch nimmt.

In einem Funktions- und Praxistext untersuchen unsere Redakteure, wie umfangreich das Können ist, mit dem die jeweilige Smartwatch zu ihrem Käufer kommt. Natürlich wird hier auch die Kompatibilität auf den Plan gerufen: Lässt sich die Smartwatch mit sämtlichen Betriebssystemen wie iOS, Android oder Windows koppeln? Manche Geräte besitzen gewisse Einschränkungen, sodass nicht auf den vollen Funktionsumfang zurückgegriffen werden kann. Auch derartige Aspekte finden in unserem Smartwatch Test eine Berücksichtigung.

Dabei ist natürlich auf die Basics hinzuweisen, was eine Smartwatch von Haus aus können muss und was ein Käufer von ihr zu erwarten hat. Natürlich dient sie neben der Anzeige der Uhrzeit primär dazu, auf eine möglichst unauffällige Weise darauf aufmerksam zu machen, wenn sich auf dem Mobiltelefon etwas tut. Bestenfalls informiert sie sowohl über Anrufe als auch über Benachrichtigungen aller Art. Demzufolge sollte die smarte Uhr die gängigen Messenger-Dienste unterstützen und ihren Nutzer natürlich über SMS, E-Mails, aber auch Neuigkeiten aus den sozialen Netzwerken in Kenntnis setzen. Aus diesem Grund ist eine Smartwatch schon allein deswegen ein hilfreiches Accessoire, wenn es um Situationen oder Anlässe geht, bei denen ein Blick auf das Smartphone nicht unbedingt zur guten Etikette gehört. Das kurze Schauen auf die Uhr wird einem dabei zweifelsohne nicht übel genommen.

Samsung Gear S3 Boot und Angeln
Samsung Gear S3

Und wenn schon vom Ablesen des Displays die Rede ist, dann soll nicht unerwähnt bleiben, dass in den Testbericht auch mit einfließt, wie gut die Anzeige der Uhr zu erkennen ist. Manche Modelle verfügen bereits über den technischen Entwicklungsstand, dass sie dank verbauter Sensoren die Helligkeit des Displays an das Umgebungslicht anpassen können. In solchen Fällen ist zu jeder Tages- und Nachtzeit alles Wichtige ablesbar. Bei anderen smarten Uhren trifft dies nicht zu und bei direkter Sonneneinstrahlung offenbaren sich dann Schwächen des Geräts.

Ein viel diskutiertes Thema, wenn es um Smartwatches geht, ist die Akkulaufzeit. Kritik wird oftmals dann laut, wenn das Gerät bereits innerhalb eines Tages wieder ans Netz muss. Dabei gilt es aber auch zu berücksichtigen, mit welcher Vielfalt an Funktionen das Gadget läuft – denn: Vor allem Features wie ein GPS-Sensor oder eine permanente Herzfrequenzmessung sind energieraubend. Ein mittlerweile immer häufiger zu beobachtender Trend ist, dass viele Hersteller bei ihren neuesten Wearables inzwischen auf Batterien setzen. Diese müssen in der Regel erst nach einem halben Jahr oder noch längerer Zeit ausgetauscht werden. Damit bleiben dem Nutzer häufige Ladevorgänge erspart und er muss nicht befürchten, dass er unterwegs mal ohne die Dienste seines kleinen Helfers am Handgelenk auskommen muss. Weil das natürlich auch für den Komfort spricht, gilt es auch diesen Aspekt in dem Smartwatch Test anzumerken.

Abschließend fassen unsere Testredakteure ihren Gesamteindruck zusammen und machen dabei nachvollziehbar, inwiefern die Smartwatch die Erwartungen und dem Versprechen des Herstellers gerecht wird. Für einen optimalen Überblick sorgt die Weiterempfehlung, in der die verschiedenen Kriterien in einem Diagramm prozentual aufgeführt sind.